Aus der Wirtschaft

Zucht

German Genetic stellt Gentleman-Eber vor

Das Zuchtunternehmen German Genetic weist Eber aus, deren Nachkommen für die Haltung von unkupierten Schweinen geeignet sein sollen.

German Genetic weist ab März 2020 reinrassige und stressstabile Piétrain-Eber aus, die für Ruhe im Stall sorgen sollen. Grundlage für die Ausweisung als Gentleman-Eber sind nach Angaben des Zuchtunternehmens die Leistungsprüfungsergebnisse aus über 6.000 Mastschweinen. Sie wurden hinsichtlich der Unversehrtheit der langen Schwänze in der Landesanstalt für Schweinezucht in Boxberg bonitiert. Zusätzlich berücksichtigt wurde der Phänotyp bezüglich Haarkleid, Robustheit und Stoffwechselstabilität. Gleichzeitig kämen andere aktuelle wirtschaftliche Parameter sowie Stressresistenz und Gesundheit nicht zu kurz, teilte German Genetic mit.

Ab März 2020 sollen die Gentleman-Eber bei den Stationen der Besamungsunion Schwein (BuS) verfügbar sein.


Diskussionen zum Artikel

von Otto Weigand

Kein Schwanzbeißen ohne kupierte Schwänze?

Da bin ich mal gespannt ob das hinhaut. Boxberg testet die Schweine mit 3 mal mehr Platz als sonst üblich, und trotzdem funktioniert es selten. Wäre zu hoffen das die Beisereien mit der Genetik aufhöfen. Meiner Meinung nach ist die Genetik zu 80% am Beißen schuld.

von Christian Bothe

@Schanne

Habe die besten Erfahrungen damit in 12 Jahren Schweinemast gemacht.350 Läufer/Woche kupiert+kastriert eingestallt! Kamen alle aus einem Läuferlieferbetrieb. Kaum Schwanzbeisserei, gute MTZ, gute Mast-Schlachtleistungen,wenig Verluste und tägliche Kontrolle der 10000 MS durch den ... mehr anzeigen

von Günter Schanné

Ein Sonnenstrahl für den Schutz der Schweine

Das routinemäßige Kupieren der Ringelschwänze ist ein Verstoß gegen § 17Nr. 2b Tierschutzgesetz. Jeder Ferkelerzeuger, der so gegen seine Ferkel vorgeht macht sich strafbar und handelt kriminell. Es sei denn er kann die Unerlässlichkeit des Eingriffes nachweisen. Dass die ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

Gentleman Eber?

Eine interessante Züchtung, wenn andere wirtschaftliche Parameter wie die Mast - und Schlachtleistungen auch passen! Ob es funktioniert, werden wir sehen. Obwohl ich ein Verfechter der herkömmlichen Mast mit kupierten Schwänzen und kastrierten Ebern und deren hohen Gesundheitsstatus ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen