Das steckt in Ihren Futtermitteln Plus

Heu: Der Rohfaser- und Proteingarant

Heu ist Rohfaserlieferant und Eiweißträger. Das Verhältnis hängt vom Schnittzeitpunkt und der Pflanzenzusammensetzung ab. Ein früher Schnitt ist proteinreicher, rohfaserärmer und dadurch energiereicher. Kräuter und Klee erhöhen den Protein-, Vitamin- und Mengenelementanteil. Heu kann man klassisch als Heu füttern. Es ist aber auch gehäckselt oder gepresst als Cob erhältlich. Heulage wird kürzer angewelkt und dann in Ballen einsiliert. Heulage unterscheidet sich nur in der Trockensubstanz und durch den leicht säuerlichen Geruch vom Heu.

Stroh: Die goldene Struktur

Stroh ist protein- und energiearm. Dafür enthält es sehr viel strukturierte Rohfaser. Stroh in der Ration kann auch die Futteraufnahme von anderen Futtermitteln verlangsamen. Ein Pferd sollte aber nicht mehr als 1 kg/100 kg LM pro Tag verzehren. Zusätzlich gilt: Nicht mehr als zwei Drittel der Grundfuttermenge darf aus Stroh bestehen! Dafür ist die Verweildauer des ligninhaltigen Strohs im Blinddarm zu lang....


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen