Wendiger geht’s kaum Plus

Der Lintrac 90 von Lindner kombiniert Hangtauglichkeit mit modernster Technik. Wir haben getestet, wie sich der schnittige Traktor in der Praxis bewährt.

Die signalrote Farbe und das ausgeflippte Design des Lintrac aus Tirol zieht die Blicke auf sich. Bei unserem Testeinsatz mit dieser Kombination aus Traktor, Hangmäher und Hoflader wurden wir oft von Leuten an-gesprochen. Und das vor allem auch von Nichtlandwirten. Auch so kann man etwas für das Image tun!

für steile wiesen

Der 2015 in Serie gegangene Lintrac wird als erster stufenloser Standard-traktor mit Vierradlenkung beworben. Er soll damit den Spagat zwischen Traktor und Hangmäher schaffen. In Österreich ist der Lintrac sogar als Spezialbergtraktor anerkannt, der Kauf wird gefördert.

Zwei Modelle stehen in der Serie zur Auswahl. Unser Testkanditat, der Lintrac 90, leistet 102 PS. Sein größerer Bruder Lintrac 110 bringt mit 113 PS noch mehr Power mit.

Mit nur 160 cm Außenbreite verlässt der Hersteller seine Kernkompetenz mit breiten Bergtraktoren. Der Fahrkomfort ist dennoch enorm gut. Unser Urteil: Der Lintrac fährt wie auf Schienen!

Dieses perfekte Fahrverhalten kennen wir auch schon von vorangegangenen Praxistests. Allerdings hat man mit der verbauten Kabinenfederung hier noch einen draufgesetzt.

Komfortabler als Hangmäher

Der Einstieg ist sehr bequem. Über zwei Stufen und eine breite Türöffnung erreicht man die geräumige Plattformkabine. Hier punktet der Lintrac gegenüber einem Hangmäher: Die Kabine ist sehr geräumig und bietet beste Sicht auf beide Seiten und den Frontanbau.

Sie ist jedoch niedriger als bei Standard-traktoren. Daher ist das Blickfeld nach oben eingeschränkt. Im Frontbereich hat Lindner die Situation durch eine kleine Dachluke entschärft. Hinten hatten wir mit dem Futtermischwagen im Schlepptau keine freie Sicht bis ganz nach oben. Man kann aber damit leben. Die optionale Rückfahrkamera könnte hier eine Lösung sein. Zudem merkt der Hersteller an, dass die größere „TracLink-Kabine“ vom Lintrac 110 nun auch für den Lintrac 90 verfügbar ist.

Die Kabine verfügt über umfangreiche Lüftungsmöglichkeiten. Die Klimaanlage war auch im Rekordsommer 2018 stets ausreichend. Ein Staufach mit Lüftungsöffnung ist ebenfalls an Bord. Damit wird also auch eine Getränkeflasche gekühlt.

Auch der Beifahrersitz hat sich in der Praxis gut bewährt. Er ist auch...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen