Veranstaltung/Bayern

1. Bayerischer Hanfbauerntag

Nutzhanfanbau nimmt weltweit an Bedeutung zu. Die vielfältig nutzbare Pflanze könnte auch in Bayern immer wichtiger werden. Daher veranstaltet der Verein Hanfinitiative Bayern in Kooperation mit Carmen e.V. am 26. Januar den 1. Bayerischen Hanfbauerntag.

Der Bayerische Hanfbauerntag ermögliche Landwirten sich über Anbau und Vermarktung von Nutzhanf zu informieren und mit Referenten aus verschiedenen Fachgebieten zu diskutieren, so der Carmen e.V.. Er findet am 26. Januar 2019 in Hallbergmoos statt.

Der Nutzhanfanbau steige weltweit kontinuierlich an und auch in Bayern könne die vielfältig nutzbare Pflanze an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnen. Denn: Die Palette an Hanfprodukten nehme stetig zu. Von Fasergewinnung für Textilien und Dämmstoffe über die Nutzung als hochwertiges Nahrungsmittel bis hin zur medizinischen Anwendung.

Daher wollen die Verantalter Interessenten über Themen wie Saatgutauswahl, Anbau, Ernte und Nacherntebehandlung informiern. Außerdem zeigen die Vortragenden aktuelle Marktentwicklungen, die Wirtschaftlichkeit und die rechtlichen Rahmenbedingungen des Hanfanbaus auf. Zudem stehen ökologische Aspekte wie Bodenfruchtbarkeit und Hanf als Bienenweide auf dem Programm.

Mehr Informationen über den Hanfbauerntag sowie Tickets gibt es hier:
www.hanfbauerntag.de

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Berenike Kröck

Redaktion Südplus

Schreiben Sie Berenike Kröck eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen