Deutz-Fahr Agrotron 6.140.4 TTV Plus

Der Deutz-Fahr hat wegen seiner älteren Abgasstufe eine Sonderstellung im Test. Er hält aber gut mit den anderen Traktoren mit.

Kabine

Das Sechspfosten-Konzept ist bekannt – mit 146x151 cm (LxB) gehört die MaxiVision-Cab zu den kleinen im Test. Generell ist die Qualität okay, doch im Einstiegsbereich ist die Verkleidung sehr empfindlich. Die Türen schließen besser als früher, sind aber nicht ganz dicht, wenn sich der Beifahrer anlehnt (Verkleidung und Türen sind beim neuen 6-Zylinder bereits geändert). Beleuchteter Aufstieg auf die hohe Plattform (1,43 m). Der Platz zum Einstieg ist eher knapp (Lenkrad schwenkt nicht weit weg, Beifahrersitz klappt leicht wieder runter), von rechts ist er durch die sehr große Armlehne blockiert. Wegen der Lehne lässt sich der Sitz nicht schwenken – ein Nachteil beim Ackern. Die Beinfreiheit für Fahrer und Beifahrer ist gut.

Im Test mit Klimaautomatik. Front-, Seitenscheiben und die große Glasdachluke lassen sich öffnen. Der Heckscheiben-Verschluss bleibt gewöhnungsbedürftig. Gute Rundumsicht, doch der große Monitor stört etwas. Kühlfach unter dem Beifahrersitz.

50 Schalter und gleichförmige Knöpfe auf der Lehne! Farben und die meisten Symbole verbessern die Übersicht. Aktiviert leuchten die Knöpfe – prima! Guter Multifunktionshebel MaxCom: Fahrgeschwindigkeit und -richtung, zwei Tempomaten, Kraftheber, EHR (auf/ab), EHR-Stopp, Vorgewende-Management, proportionale (!) Schieber für zwei dw-Ventile auf dem Hebel. Die Ventilschieber und die schwarze Taste auf dem Fahrhebel sowie die Kreuzhebeltasten lassen sich mit Isobus-Funktionen belegen.

Im Test mit serienmäßigem farbigem „Workmonitor“ rechts am A-Holm und sehr großem Touch-„iMonitor“ an der Armlehne (optional). Das Holmdisplay hat uns gut gefallen, hat aber wenige Einstellfunktionen, sobald der große Bildschirm an Bord ist. Übersichtliches Menü im iMonitor, zusätzlich zum Touch gibt’s auf der Konsole Tasten + Dreh-Drück-Rad. Umfangreiches Vorgewende-Management. Das häufige Piepen des Traktors nervt mit der Zeit…

Motor

Auf schlechter Straße ist das Gas-/Fahrpedal recht sensibel. Guter Handgasschieber auf der Armlehne dazu zwei Speicher auf dem Hebel (Programmieren per drücken & halten oder über iMonitor). Wenn man...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen