Für Sie Getestet

Wie pflügt sich’s günstig? Plus

Nicht jeder Betrieb möchte sich einen teuren Markenpflug leisten. Wir haben getestet, ob Pflüge von Agro-Masz und Akpil eine günstige Alternative sind.

Der Pflug bleibt auf vielen Betrieben für ein sauberes Saatbeet weiterhin das Mittel der Wahl. Auch viele Mulchsaatbetriebe setzen vor dem Hintergrund der steigenden Resistenzen und fehlender neuer Wirkstoffe wieder auf die wendende Bodenbearbeitung, zumindest vor manchen Früchten. Dabei sind besonders die Kosten beim Pflügen recht hoch. Bei der Anschaffung des Pfluges lässt sich aber sparen, jedenfalls, wenn man sich die Angebote im Internet anschaut. Einen neuen Pflug aus Polen für das Geld eines alten, gebrauchten Markenpflug: Für ca. 10000 bis...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen