CLAAS präsentiert neue Generation der Baureihen ARION 500 und 600

CLAAS hat die neue Generation der ARION 500 und 600 Baureihe mit erweiterten Ausstattungsvarianten, einer breiteren Motorenpalette und zahlreichen neuen Features vorgestellt. Dazu gehören unter anderem die neue CIS+ Ausstattung, das neue CEBIS Terminal, weiterentwickelte HEXASHIFT und CMATIC Getriebefunktionen...

CLAAS hat die neue Generation der ARION 500 und 600 Baureihe mit erweiterten Ausstattungsvarianten, einer breiteren Motorenpalette und zahlreichen neuen Features vorgestellt. Dazu gehören unter anderem die neue CIS+ Ausstattung, das neue CEBIS Terminal, weiterentwickelte HEXASHIFT und CMATIC Getriebefunktionen sowie die von CLAAS neu entwickelte PROACTIV Vorderachsfederung.
 
Mit der Basisausstattung CIS, dem neuen CIS+ und der CEBIS Komfortvariante stehen für die Modelle der ARION 500 und 600 Baureihen erstmals drei unterschiedliche Ausstattungen zur Verfügung. Alle Varianten sind mit HEXASHIFT Lastschaltgetriebe erhältlich, CIS+ und CEBIS alternativ auch mit dem stufenlosen CMATIC Getriebe.

Während die bewusst einfach gehaltene CIS Version mit mechanischer Steuerung und CIS Display arbeitet, bietet CIS+ serienmäßig elektronische Steuergeräte und das CIS Farbdisplay. Beide Ausstattungen verfügen über die Multifunktionsarmlehne mit ELECTROPILOT Kreuzhebel und DRIVESTICK zur Bedienung des Getriebes. Zur CEBIS Ausstattung gehören darüber hinaus das komplett neu entwickelte CEBIS Terminal mit 12 Zoll-Touchdisplay und intuitivem DIRECT ACCESS Schnellzugriff sowie der CMOTION Multifunktionsgriff, der mit nur drei Fingern bedient werden kann.
 
Breiteres Leistungsspektrum

Das Leistungsspektrum der ARION Baureihen wurde nach unten und oben weiter ausgebaut. Es reicht jetzt von 125 PS beim ARION 510 bis 185 bzw. 205 PS beim ARION 660 durch das CLAAS POWER MANAGEMENT (CPM). Das CPM des ARION 660 ermöglicht bei Transporten und Zapfwelleneinsätzen bis zu 20 PS Zusatzleistung.

Während die ARION 500 Modelle mit einem 4-Zylinder-Motor arbeiten, verfügen die ARION 600 Traktoren durchgehend über einen 6-Zylinder-Motor. Bei den ARION 600 Modellen wird die Leerlaufdrehzahl bei Stillstand automatisch von 800 auf 650 U/min reduziert, wodurch zusätzlich Kraftstoff eingespart wird. Alle Motoren erfüllen die Anforderungen der Abgasstufe Stage IV (vgl. zu Tier 4) durch eine Kombination aus EGR (gekühlte Abgasrückführung), Dieselpartikelfilter (DPF) und SCR-Katalysator (selektive katalytische Reduktion). Trotz der Integration des AdBlue-Tanks konnte das Dieseltankvolumen leicht erhöht werden.
 
HEXASHIFT Lastschaltgetriebe mit Tempomatfunktion und SMART STOP

Das HEXASHIFT Lastschaltgetriebe der neuen ARION Baureihen bietet zahlreiche neue Zusatzfunktionen. Dazu gehört zum Beispiel eine Tempomatfunktion, bei der die vom Fahrer gewählte Geschwindigkeit automatisch mit optimaler Drehzahl gefahren wird. So arbeitet der Motor unabhängig vom aktuellen Einsatz immer besonders kraftstoffsparend.

Für ein gutes Handling sorgt die integrierte SMART STOP Funktion. Ein Tritt auf die Bremse genügt und das Getriebe kuppelt automatisch aus, ohne Betätigung des Kupplungspedals. Das entlastet den Fahrer vor allem bei kupplungsintensiven Einsätzen wie Frontladerarbeiten oder beim Pressen von Rundballen.
 
CMATIC Getriebesteuerung arbeitet mit neuer Software

Das stufenlose CLAAS CMATIC Getriebe der ARION 600/500 Modelle arbeitet mit einer neuen Softwaregeneration. Sie ermöglicht beispielweise eine Tempomatdeaktivierung per Fahrpedal und eine schnellere Anpassung an den jeweiligen Einsatz, da der Fahrer einfach per Knopfdruck zwischen zwei gespeicherten Motordrückungswerten wechseln kann.
 
Neue PROACTIV Vorderachsfederung

Alle neuen ARION 500 und 600 Modelle können mit der neuen, von CLAAS entwickelten PROACTIV Vorderachsfederung ausgestattet werden. Durch die schräg nach außen angestellte, dreieckförmige Anordnung der beiden Federungszylinder ist das Traktorgewicht optimal auf der Vorderachse abgestützt.

Zudem ermöglicht die intelligente Steuerung der PROACTIV Vorderachsfederung eine aktive Wankstabilisierung bei Kurvenfahrten und reduziert Nickbewegungen beim Bremsen oder Beschleunigen. Das soll auch bei schnellen Fahrten auf Straßen, Feldwegen und Äckern optimalen Fahrkomfort garantieren und  Fahrten mit schweren Anhängegeräten sicherer machen, da ein Aufschaukeln des Gespanns vermieden wird.
 
Darüber hinaus sind die neuen ARION 500 und 600 Modelle mit der dynamischen Lenkung von CLAAS erhältlich. Mit diesem System kann der Fahrer per Knopfdruck die Zahl der Lenkradumdrehungen für den gleichen Lenkeinschlag verändern und dem jeweiligen Arbeitseinsatz anpassen. Die Anpassung erfolgt in zwei unterschiedlichen Automatikprogrammen mit je zwei Stufen und einem manuellen Programm mit vier Intensitätsstufen. 
 
Kabinen mit 4 oder 5 Pfosten

Alle Modelle verfügen über ein weiterentwickeltes Kabinenangebot. Alle Varianten bieten das gleiche Raumangebot, eine durchgehende Frontscheibe und gute Sicht, auch auf breite Anbaugeräte am Heck. Zudem haben Kunden die Wahl zwischen der bekannten 5-Pfosten-Variante mit breitem Einstieg und kurzem Überhang der geöffneten Tür, sowie einer 4-Pfosten-Kabine mit durchgehendem Sichtfeld auf der linken Fahrerseite. Die 4-Pfosten-Kabine wird bereits auf den größeren AXION 900 und 800 Modellen eingesetzt.
 
Elektronische Feststellbremse, mehr Hydraulikleistung und größere Bereifung

Erstmals sind die neuen ARION Baureihen 500 und 600 mit elektronischer Feststellbremse Parklock am REVERSHIFT Wendeschalthebel verfügbar. Verlässt der Fahrer den Sitz, ohne den Parklock einzulegen, wird automatisch die Feststellbremse für den Traktor und das gesamte Gespann aktiviert, sodass Unfälle durch Wegrollen des Traktors vermieden werden.

Zudem gibt es zusätzlich zur bisherigen Load-Sensing-Hydraulik mit 110 l/min eine weitere Variante mit 150 l/min. Für die ARION Modelle 630 und größer stehen jetzt auf Wunsch 42-Zoll-Felgen und Reifendurchmesser bis 1,95 m zur Verfügung, mit denen viel Traktion bodenschonend übertragen werden kann.
 
Die neuen CLAAS ARION 500 und 600 Modelle werden ab Herbst 2017 in die Märkte eingeführt.

Agritechnica: Das sind die DLG-Medaillengewinner 2019

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen