Immer mehr Landwirte nutzen Hacke oder Striegel Plus

Hacken und Striegel erleben eine Renaissance. Die Technik ist auch bei den modernen Geräten unverändert: Die Maschinen reißen Unkräuter aus dem Boden, schneiden die Wurzeln ab oder verschütten die Pflanzen mit Erde.

Hacken und Striegel erleben eine Renaissance. Die Technik ist auch bei den modernen Geräten unverändert: Die Maschinen reißen Unkräuter aus dem Boden, schneiden die Wurzeln ab oder verschütten die Pflanzen mit Erde.

Auch konventionelle Anbauer von klassischen Hackfrüchten wie Rüben, Mais, Kartoffeln und Gemüse setzen vermehrt Hacken ein, berichtet das Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben vom Naturland Hack- und Striegeltag, der kürzlich in Welver (NRW) stattfand. Diese sind technisch aber sehr unterschiedlich ausgestattet. So lassen sich die Geräte individuell auf Bodenverhältnisse, Früchte oder persönliche Ansprüche ausrichten.

Eine Zwischenachshackmaschine für einen Geräteträger ist ebenso zu bekommen wie ein Heckgerät mit manueller Lenkung oder mit digitaler Kamerasteuerung. Dazu gibt es als Werkzeuge verschieden geformte Hackmesser, Reihenstriegel, Häufelscheiben oder Fingerhaken, erklärt die Zeitschrift weiter.
 
In Reihenkulturen, die auf Dämmen angebaut werden wie z.B. Möhren soll die Abrah-Unkrauthackmaschine einige Vorteile haben. Sie besteht aus...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen