Massey Ferguson vervollständigt Global Serie

Massey Ferguson vervollständigt mit den neuen Modellen MF 5710, MF 5711 sowie MF 6712 und MF 6713 seine Utility Traktoren der Global Series. Die neuen Modelle sollen das Angebot im Segment von 75-130 PS mit zeitgemäßer Basistechnologie ergänzen, so der Hersteller.

Massey Ferguson vervollständigt mit den neuen Modellen MF 5710, MF 5711 sowie MF 6712 und MF 6713 seine Utility Traktoren der Global Series. Die neuen Modelle sollen das Angebot im Segment von 75-130 PS mit zeitgemäßer Basistechnologie ergänzen, so der Hersteller.

MF Global Series – in Kürze

  • Sieben Kabinen-Modelle von 75-130 PS, mit wirtschaftlicher, unkomplizierter und höchst zuverlässiger Motor- und Getriebetechnologie
  • Speziell für diese Modelle in Beauvais entwickelte und gebaute Kabine
  • Motoren MF 4700: Moderner, robuster und sehr effizienter 3,3-Liter AGCO POWER-Motor mit 3 Zylindern, der die Anforderungen der Abgasnorm Tier 4 Final erfüllt
  • Motoren MF 5700 und MF 6700: Neueste AGCO Power Motorentechnologie mit 4,4 Liter Hubraum, Vierzylinder-Motor mit Visko-Kühler und die preisgekrönte DOC&SCR-Technologie (selektive katalytische Reduktion) mit der ‘All-in-One’-Abgasreinigungsanlage
  • Komplett neues, mechanisches Getriebe kombiniert modernes Design mit einfacher Bedienung. Von den Massey Ferguson-Ingenieuren in Beauvais, Frankreich, entwickelt, bietet es 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgänge mit mechanischer oder elektro-hydraulischer Wendeschaltung
  • Wahlweise mit eigens entwickeltem Allrad- oder Heckantrieb mit hydrostatischer Lenkung für hervorragende Manövrierbarkeit und verbesserter Traktion
  • Effizientes, modernes Open Center-Hochdruck-Hydrauliksystem mit Tandempumpe, die ausreichend Druck und Kapazität für den Betrieb modernster Arbeitsgeräte bereitstellt
  • Präzise elektronische Hubwerksregelung, die unkomplizierte Hebelbedienung mit einer fortschrittlichen elektronischen Steuerung und der Verlässlichkeit der modernsten Systeme kombiniert. Ein Heckhubwerk mit einer Hubkraft von 3.000 kg (MF 4700), bzw. 5.200 kg (MF 6700) ermöglicht die Arbeit mit schwereren Geräten
  • Zapfwelle MF 4700: Unabhängige Zapfwelle mit 540/540E U/min und einfacher elektrohydraulischer Bedienung über einen 3-stufigen Wippschalter für höchste Zuverlässigkeit
  • Zapfwelle MF 5700 & MF 6700: elektrohydraulisch zu bedienende Zapfwellenvorwahl 540/1.000 U/min mit zahlreichen Drehzahloptionen gehört zur Serienausstattung
  • Robuste, auf dem erprobten Design der Baureihe MF 5600 basierende Hinterachse. Das moderne, extrem robuste Gussgehäuse umschließt neue innenliegende Untersetzungseinheiten und Bremsen, die im Ölbad laufen
  • Erhältlich auch als komfortable Plattformmodelle mit intuitiv zu bedienenden, ergonomisch angeordneten Bedienelementen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen