Neues Säelement bei Monosem MECA V4E

MONOSEM entwickelt für seine Sämaschine eine neue Version mit elektrischem Antrieb für pilliertes Zuckerrüben-Saatgut: Das Säelement MECA V4E ist eine Weiterentwicklung des mechanischen Säelements MECA V4. Aussaatdichte-Verstellung von der Schlepperkabine aus.

MONOSEM entwickelt für seine Sämaschine eine neue Version mit elektrischem Antrieb für pilliertes Zuckerrüben-Saatgut: Das Säelement MECA V4E ist eine Weiterentwicklung des mechanischen Säelements MECA V4.

Aussaatdichte-Verstellung von der Schlepperkabine aus

Nach der Baureihe Monoshox® NG Plus M, ist die MECA V4 Produktreihe mit einem elektrischen Antrieb des Säherzens ausgestattet. Dank diesem Konzept kann der Benutzer die Aussaatdichte von der Traktorkabine aus regulieren. Jedes Säelement wird mit einem elektrischen Motor ausgerüstet, der durch einen Zahnriemen den Säkopf antreibt. Mit diesem wartungslosen Antriebssystem kann das Motorgetriebe in einer hohen Position montiert werden, um es vor Schlägen oder Staub zu schützen.

ISOBUS Managemen

Das mechanische Säherz benötigt ein niedriges Drehmoment und ermöglicht somit die Nutzung von Motoren mit geringer Leistung. Aufgrund der geringen Leistungsaufnahme wird kein Generator auf der Sämaschine benötigt. Die Elektromotoren werden über die ISOBUS Steckdose des Schleppers versorgt. Fotozellen in den Scharen unter den Säherzen überwachen die Körneranzahl und den Körnerabstand. Der Geschwindigkeitswert wird über ein Radar ermittelt, welches eine genaue Überwachung der Saatdichte ermöglicht.

Die Saatdichte und der Körnerabstand werden im Jobrechner verarbeitet und kann in der Schlepperkabine mit einem CS-8000 Terminal über das ISOBUS-Netz gesteuert werden. Die Terminals CS 8000 Touch oder CS 8000 Touch Mini sind optional mit Touchscreen verfügbar.

Reihenabschaltungssystem mit GPS kompatibel

Ein Vorteil des Systems ist, dass die Benutzung der Reihenabschaltung entweder manuell oder automatisch über GPS (Section Control) bedient werden kann, wenn der Monitor mit einer GPS Antenne verbunden ist. Außerdem erlaubt der elektrische Antrieb unterschiedliche Saatdichten zwischen den verschiedenen Säelementen. Zum Beispiel kann der Benutzer mit einer Fahrgassenschaltung die Saatdichte in den Nachbarreihen der Fahrgassen erhöhen.
 
Diese neue Säelementbaureihe mit elektrischem Antrieb wird ab Frühling 2016 in begrenzter Anzahl verkauft.

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen