Neue Machine

Ploeger CM2240: Neuer gezogener Bandschwader

Der niederländische Hersteller von Spezialmaschinen präsentiert mit dem Ploeger CM2240 einen neuen gezogenen Bandschwader mit über 11 m Arbeitsbreite. Die Maschine ist ab Frühjahr 2021 lieferbar.

Das Landtechnikunternehmen Ploeger präsentierte auf der letzten Agritechnica erstmals seinen selbstfahrenden Bandschwader CM4240. Nun vervollständigt das niederländische Unternehmen sein Angebot mit dem gezogenen Bandschwader CM2240. Die Maschine wird über ein Terminal mit 7-Zoll-Touchscreen bedient und ist mit einem Joystick für die auf dem Vorgewende benötigten Funktionen kombiniert. Darüber hinaus ist der Schwader auch mit einer Bedienung über das Zugfahrzeug mittels ISOBUS-Stecker lieferbar. Zudem ist der Bandschwader mit einer elektrisch-hydraulisch gesteuerten Hinterachse und 600 mm breiten Reifen mit Grünlandprofil ausgestattet. Die Hinterachse sei automatisch spurfolgend mit manueller Übernahme per Joystick, beispielsweise bei Eckendurchfahrt.

Bandschwader mit geteilter Pick-Up

Während des Straßentransports bleibt die Maschine mit horizontal eingeklappten Pick-up-Elementen unter 3 Meter breit. Die Maschine kann mit pneumatisch oder hydraulisch betätigten Bremsen geliefert werden. Die Schwader sind mit Pick-up-Elementen mit kleinem Durchmesser und ohne Kurvenbahn sowie mit Schleppzinken statt in den Boden eindringenden Zinken ausgestattet.

BAndschwader

Straßentauglich: Die Transportbreite bleibt unter 3 m. (Bildquelle: Ploeger )

In Kombination mit einer doppelten Schwadrolle vor der Pick-up-Einheit und einem darüber angeordneten Förderrotor sei die Maschinen perfekt in der Lage, das Erntegut sauber und mit geringstem Rohascheanteil aufzunehmen. Die flexibel und pendelnd installierten Pick-up-Elemente garantiere eine gute Anpassung an die Bodenkonturen. Die Maschine ist ab Frühjahr 2021 lieferbar.

Die Redaktion empfiehlt

Ploeger präsentiert auf der Agritechnica erstmals seinen neuen selbstfahrenden Bandschwader CM4240. Basis ist der Oxbo 4334 aus den USA, die zwei 5 m Respiro-Bandschwader kommen von Reiter.


Diskussionen zum Artikel

von Andreas Gerner

Fehlen bloß noch

ein Päärchen Rechsterne für die Front, dass der Schlepper nicht über das Futter fahren muss.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen