Strom-Versorgung aus dem Boden

Über die Berufsgenossenschaft erreichte uns eine schlaue Idee. Als der Boden in der Werkstatt erneuert werden musste, verlegte ein Landwirt aus Niederbayern die Versorgungsleitungen für Strom und Luft kurzerhand im Boden. So werden Stolperfallen in der Werkstatt vermieden.

Über die Berufsgenossenschaft erreichte uns eine schlaue Idee. Als der Boden in der Werkstatt erneuert werden musste, verlegte ein Landwirt aus Niederbayern die Versorgungsleitungen für Strom und Luft kurzerhand im Boden. So werden Stolperfallen in der Werkstatt vermieden.

An allen Stellen, an denen schwerpunktmäßig gearbeitet wird, sind selbst gebaute Versorgungskästen installiert. Zugeklappt können sie auch von Fahrzeugen überfahren werden. Damit der Deckel rückenschonend geöffnet werden kann, ist ein Gasdruckdämpfer verbaut.

Wichtig: Es müssen flexible Stromleitungen verwendet werden, die die Knickbewegungen dauerhaft aushalten. Die Standard NYM-Leitungen sind nicht geeignet, sie würden brechen. Es kommt zum Beispiel schwere Gummileitung mit der Fachbezeichnung H07R-N-F5G2,5 infrage.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen