Weltweit größte Kurzscheibenegge und neuer Grubber von Lemken

Lemken hat mit der Gigant Heliodor Kurzscheibenegge das weltweit größte Gerät dieser Art vorgestellt. Die Maschine hat eine Arbeitsbreite von 16 m. Außerdem neu ist der vierbalkige Grubber Karat 12 zur flachen und tieferen Bearbeitung bis 30 cm, besonders auf schwereren Böden im pfluglosen Bestellverfahren.

Lemken hat mit der Gigant Heliodor Kurzscheibenegge das weltweit größte Gerät dieser Art vorgestellt. Die Maschine hat eine Arbeitsbreite von 16 m. Außerdem neu ist der vierbalkige Grubber Karat 12 zur flachen und tieferen Bearbeitung bis 30 cm, besonders auf schwereren Böden im pfluglosen Bestellverfahren. Wir stellen Ihnen beide Maschinen kurz vor:

Lemken Gigant Heliodor mit 16 m Arbeitsbreite

Nach Abschluss der Testphase auf Großbetrieben in Ostdeutschland und Nordamerika stellt Lemken jetzt die weltweit größte Kurzscheibenegge vor. Auf Basis des Systemträgers Gigant 12 S erreicht der Heliodor 9 mit einer Arbeitsbreite von 16 Metern eine Flächenleistung von bis zu 25 Hektar pro Stunde und sorgt damit für eine enorme Schlagkraft auf landwirtschaftlichen Großbetrieben, erklärt das Unternehmen aus Alpen in einer Mitteilung.
 
Um entsprechend den hohen Flächenleistungen hohe Standzeiten der Scheiben zu gewährleisten, wurde der Scheibendurchmesser von 465 auf 510 mm vergrößert. Weiterhin kann mit der größeren Scheibe auch die Arbeitstiefe um 2 cm auf bis zu 14 cm erhöht werden.

Lemken

Der vierbalkige Grubber Karat 12 (Bildquelle: Lemken)

Die Zugöse verbindet den neuen Heliodor Gigant mit dem doppellaschigen Zugpendel des Traktors. An die beiden Dreipunktgestänge des Gigant-Systemträgers werden die zu einer 8-Meter-Einheit zusammengefassten zwei 4-Meter-Felder des Heliodor 9 eingehängt. Der Pendelausgleich an den Unterlenkern sorgt dafür, dass sich die beiden 8-Meter-Felder unabhängig voneinander dem Boden anpassen. Auch die vier 4-Meter-Einheiten sind pendelnd aufgehängt, um über die gesamte Arbeitsbreite des Geräts eine optimale Anpassung zu gewährleisten. Damit ist selbst bei unebenen Schlägen eine präzise Tiefenführung sichergestellt.

Die Dreipunktgestänge sind an doppeltwirkende Steuergeräte angeschlossen, um insbesondere bei harten Böden Gewicht vom Systemträger auf die Heliodor-Felder übertragen zu können. Die Arbeitsqualität ist damit trotz der großen Arbeitsbreite immer optimal. Großvolumige, 800 Millimeter breite Reifen reduzieren den Bodendruck auf ein Minimum und führen den Gigant Heliodor sicher auf der Straße - bei kompakten Transportmaßen von 3,50 Meter Breite und 4 Meter Höhe.

Vierbalkiger Grubber Karat 12

Der vierbalkige Grubber Karat 12

Der vierbalkige Grubber Karat 12 (Bildquelle: Lemken)

Zur flachen und tieferen Bearbeitung bis 30 cm, besonders auf schwereren Böden im pfluglosen Bestellverfahren, hat Lemken jetzt den neuen Karat 12 im Programm. Vier Reihen Zinken mit ca. 23 cm Strichabstand bewirken die benötigte Lockerung und je nach Scharform die entsprechende Mischung des Bodens.

Selbst bei großen Mengen von organischem Material bieten 80 cm Rahmenhöhe und 80 bzw. 90 cm Balkenabstand ausreichend Freiraum, so der Hersteller weiterh. Wie bei den anderen Grubber-Baureihen Kristall und Karat 9 sorgen auch beim Karat 12 Hohlscheiben für die optimale Einebnung. Scheiben und Nachläufer sind als Einheit ausgeführt, so dass bei veränderter Arbeitstiefe die Scheiben nicht verstellt werden müssen.

Das Fahrwerk des neuen Grubbers ist zwischen Zinken und Hohlscheiben integriert. Der Grubber ist damit äußerst kompakt, standsicher und am Vorgewende sowie beim Straßentransport extrem wendig, heißt es im Prospekt. Dank der günstigen Gewichtsverteilung seien auch schwerere Nachlaufwalzen einsetzbar, um eine gute Rückverfestigung zu erreichen.

In der Grundausrüstung ist der Karat 12 mit wartungsfreien automatischen Überlastsicherungen ausgestattet. Die Zinken können bis zu 20 cm hoch ausweichen, so dass in steinigen Bedingungen sicher und störungsfrei gearbeitet werden kann. Auslösekräfte von mehr als 550 kg gewährleisten dabei den festen Sitz der Zinken im Boden.

Mit der hydraulischen Tiefeneinstellung kann die Arbeitstiefe während der Fahrt bequem vom Traktorsitz aus stufenlos über die Nachlaufwalzen eingestellt werden. Zur exakten Tiefenführung verfügt jede Walzen-Hohlscheibeneinheit über einen Pendelausgleich für einen ruhigen Lauf und eine konstante Tiefenführung.
Für den neuen Karat 12 ist zusätzlich eine hydraulische Traktionsverstärkung erhältlich. Hierdurch wird der Schlupf reduziert und damit Kraftstoff eingespart.

Für kupiertes Gelände empfiehlt Lemken die Ausrüstung mit ContourTrack, der elektrohydraulischen Kontouranpassung über Tasträder. Ein optimales Arbeitsergebnis bei konstanter Arbeitstiefe sei somit auch bei länger gebauten Grubbern garantiert.

Der neue Lemken Karat 12 wird in aufgesattelter Ausführung in Arbeitsbreiten von 4 bis 7 Meter an den Start gehen.

Lemken

Der vierbalkige Grubber Karat 12 (Bildquelle: Lemken)

Außerdem neu von Lemken:
Lemken Titan Aufsattelpflüge jetzt bis 14 furchig (16.12.2015)
Neue LEMKEN Azurit für die Einzelkornsaat (26.10.2015)
Kurzscheibenegge Heliodor von Lemken komplett überarbeitet (9.10.2015)
Automatische Abdrehprobe zur Saatguteinstellung von pneumatischen Drillmaschinen (23.9.2015)


 
 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen