Thema

Bewegungsbucht

Die kürzlich geänderte Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung schreibt nach einer Übergangsfrist von 15 Jahren vor, dass Sauen im Abferkelstall nur noch maximal fünf Tage um den Geburtszeitraum im Ferkelschutzkorb fixiert werden dürfen. Die Abferkelbuchten müssen zudem mit Ablauf der Übergangsfrist ab Februar 2036 eine Fläche von mindestens 6,5 m² aufweisen.

In puncto Management und Buchtenstrukturierung bzw. -geometrie gewinnen die Versuchsstationen immer neue Erkenntnisse. Und auch das Angebot der Stalleinrichter wächst stetig. Einige Sauenhalter haben zudem bereits gute Erfahrungen mit Bewegungsbuchten in der Praxis gesammelt. Deshalb haben wir auf dieser Seite für Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Bewegungsbuchten zusammengestellt.

Unsere Artikel zum Thema

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will den Umbau der Tierhaltung vorantreiben. Das BMEL hat die Antragsfrist für die Investitionsförderung Stallumbau bis 30. September 2021...

Künftig müssen sich Sauenhalter auf Bewegungsbuchten im Abferkelstall einstellen. Wie die Umsetzung der neuen Haltungs-VO funktionieren kann zeigten Experten in einem Online-Vortrag der GFS.

Marktübersicht

Bewegungsbuchten in Hülle und Fülle

vor von Caroline Jücker

Künftig werden Bewegungsbuchten im Abferkelstall zur Pflicht. Unsere Marktübersicht zeigt, worin sich die derzeit angebotenen Buchtensysteme unterscheiden.