BVL informiert

Mais: Notfallzulassung für Beize

Eine Beize hat durch das BVL eine Notfallzulassung für 120 Tage erhalten. Die Anwendung gegen Vögel ist in Menge und Anbaufläche begrenzt.

Vogelfraß-geplagte Maisbauern können aufatmen: Für das nächste Jahr hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) eine Notfallzulassung ausgesprochen. Gegen Fasan, Rabenkrähe und Taube darf das Mittel Korit 420 FS (420 g/l Ziram) an Mais gebeizt werden. Die Zulassung gilt vom 15. Januar bis zum 14. Mai 2021 und ist auf eine Menge von 5.000 l bzw. auf eine Fläche 28.600 ha begrenzt.

Die Aufwandmenge von Korit 420 FS beträgt laut Notfallzulassung 87,5 ml/Saatguteinheit (0,6 l/100 kg Saatgut). Der maximale Mittelaufwand ist auf 175 ml/ha begrenzt, was maximal zwei Saatgut-Einheiten/ha entspricht. Für Sortenversuche könne diese Aussaatstärke geringfügig überschritten werden, heißt es in der Notfallzulassung.

Die weiteren Anwendungsbestimmungen finden Sie hier.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen