agriKomp für Innovationen ausgezeichnet

Alle zwei Jahre verleiht der Landkreis Ansbach an besonders kreative und erfolgreiche Firmen seinen mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis. Dieses Jahr wurde der Biogasanlagenhersteller agriKomp aus Merkendorf mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

Alle zwei Jahre verleiht der Landkreis Ansbach an besonders kreative und erfolgreiche Firmen seinen mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis. Dieses Jahr wurde der Biogasanlagenhersteller agriKomp aus Merkendorf mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Landrat Rudolf Schwemmbauer verlieh den Preis vergangene Woche an die Firmengründer Robert Bugar und Michael Engelhardt. Seit den 1990er Jahren befassen sich die beiden mit der Energieerzeugung durch Biogas. Über 300 Biogasanlagen von 40 kW bis 1,5 MW hat agriKomp inzwischen in ganz Europa gebaut. Viele weitere Anlagen wurden mit Komponenten "made by agriKomp" ausgerüstet. Das Unternehmen entwickelt und fertigt alle wesentlichen Bauteile seiner Biogasanlagen selbst. Der Innovationspreis wurde zum dritten Mal vergeben. Der Landkreis Ansbach würdigte das unablässige und erfolgreiche Bemühen des Unternehmens um eine ständige Weiterentwicklung der boomenden Biogas-Technologie. Landrat Rudolf Schwemmbauer erklärte, dass sich die Jury, die zehn Bewerber in die engere Wahl genommen hatte, ganz deutlich für die agriKomp entschieden hat. "Wir sind stolz die Firma hier zu haben." sagte Schwemmbauer. Die Inhaber reichten das Preisgeld indes umgehend weiter: Ein Drittel fließt als Spende für soziale Zwecke an die Stadt Merkendorf, ein Drittel geht an die Agentur für Erneuerbare Energien und ein weiteres Drittel an den Fachverband Biogas. Die mobile Biogasanlage "das Güllewerk" und das flüssige Biogasadditiv "Fermaxx" sind die jüngsten Innovationen aus der Forschungsabteilung der agriKomp.

ASP-Impfstoff für Wildschweine?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen