Batteriespeicher

Für wen lohnt sich welcher Speicher? Plus

Auf einem Fachgespräch von C.A.R.M.E.N. zum Thema „Batteriespeicher als lohnende Investition?“ diskutierten Experten über Wirtschaftlichkeit und Qualitätsparameter von Batteriespeichern und gaben wertvolle Kauftipps.

Batteriespeicher sind sehr gefragt. „In Deutschland gibt es aktuell 125.000 Speichersysteme an Photovoltaikanlagen. Und unsere kostenlose Marktübersicht wurde im Jahr 2018 insgesamt 33.000 mal heruntergeladen, ein neuer Rekord“, erklärte Vanessa Doering von der Beratungsorganisation C.A.R.M.E.N. aus Straubing auf dem Fachgespräch „Batteriespeicher als lohnende Investition?“ am 9. April 2019 an der Hochschule Landshut.

Zu der großen Nachfrage haben Förderprogramme genauso beigetragen wie der Starke Preisverfall: In der CARMEN-Marktübersicht 2015 lag der Preis für ein Li-Ionenspeicher unter 10 kWh Nutzkapazität im Schnitt noch bei 2428 €/kWh Nutzkapazität. „Im Jahr 2018 kostete so ein System nur noch 1164 €/kWh, also weniger als die Hälfte“, erklärte Doering.

Nicht pauschal wirtschaftlich

Trotz des Preisverfalls ist die Wirtschaftlichkeit jedoch noch nicht pauschal gegeben, sondern hängt von vielen Einflussfaktoren ab. Die Referenten aus den Bereichen Wissenschaft, Beratung und Industrie gaben den Teilnehmern dazu verschiedene Ratschläge:

  • Kathrin Graulich vom Öko-Institut aus Freiburg rechnete vor, dass ein Batteriespeicher im Privathaushalt selten wirtschaftlich ist, wenn er an eine bestehende PV-Anlage angeschlossen wird – selbst, wenn sie keine Förderung nach dem EEG mehr erhält. Wirtschaftlicher sei es, den Stromverbrauch zu reduzieren und damit den Eigenverbrauchsanteil der PV-Anlage zu erhöhen.
  • Bei einer Neuanlage sei es wirtschaftlicher, möglichst das ganze...

Die Redaktion empfiehlt

Nach aktuellen Branchenzahlen werden in Deutschland immer mehr kleine und große Batteriespeicher installiert. Neben Batterien in der Industrie stieg auch die Zahl der Wärmespeicher stark an.

Die Wirtschaftlichkeit von Solarstromspeichern rückt näher: Im vergangenen Jahr sind die Kosten durchschnittlich um rund zehn Prozent gesunken, zeigt das aktuelle Speichermonitoring der RWTH...

Wir geben einen Überblick über aktuelle Informationen zum Thema Solarspeicher. Dazu gehören neben Hintergrundinformationen auch Marktübersichten.


Diskussionen zum Artikel

von Josef Doll

Richtig Interesant

Das Jahr 2023 und dann noch die Abschaltung bis 2028 von 50 % der Kohlekraftwerke . Der unaufhaltsame Siegeszug der Battariebetrieben Kleingeräte wie Rasenmäher , ....... und alle Geräte bis 4 KW die bisher Motorbetrieben waren und laut sind . Außerdem muß die Autoindustrie bis im ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen