Milcherzeuger legen zu, Veredler verlieren Plus

Nach den Krisenjahren 2014/2015 sind die Gewinne der landwirtschaftlichen Haupterwerbsbetriebe im Wirtschaftsjahr 2017/18 wie schon im Vorjahr weiter auf durchschnittlich 65200 € gestiegen (2016/17: 54800 €). Das errechnete der Deutsche Bauernverband (DBV) in seinem Situationsbericht. Bei durchschnittlich 1,43 Familienarbeitskräften (FAK) errechne sich ein „Bruttomonatseinkommen“ von etwa 3800 € pro Arbeitskraft. Daraus sind Alters- und Krankenkassenbeiträge von etwa 620 € und die Finanzierung von Neuinvestitionen zu decken. Die EU-Zahlungen betrugen jährlich 26000 € je Haupterwerbsbetrieb.

Die Betriebsformen im Überblick:

  • Rinderhaltung: Kräftig erholt hat sich das...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen