Anmelden / Registrieren

Startseite
>

Schlagzeilen
>
Themen
>
Wir für Euch
>

Neue Düngesaison Umbau der Tierhaltung Mercosur
Bild von Gesa Harms
Zurück
Bild von Gesa Harms

Gesa Harms

Ressort Betriebsleitung

Kniffelige Rechtsfragen sind mein Spezialgebiet: Vom Agrardieselformular über den Bodenmarkt bis zum Vertragsnaturschutz. Außerdem bin ich Ansprechpartnerin für den Bioanbau.
Meine Journalistenpreise: "Fachjournalist des Jahres 2020", verliehen von der Karl Theodor Vogel Stiftung und 1. Platz "Grüne Reportage 2012", verliehen vom Verband Deutscher Agrarjournalisten.

Anregungen, Fragen, Wünsche?

Mein Bezug zur Landwirtschaft

Schon als Kind war ich Dauergast im Sauenstall meines Onkels, dann kamen die Pferde ins Spiel und der Wunsch, Tierärztin zu werden. Kurz nach dem Abi habe ich mich dann umentschieden – und eine Lehre zur staatlichen geprüften Landwirtin gemacht. Die beste Entscheidung meines Lebens! Klar, dass ich anschließend auch Landwirtschaft studieren wollte: In Göttingen, Kiel und dem schottischen Aberdeen, inklusive verschiedener Einsätze als Erntehelferin in den Semesterferien.
Heute erledige ich neben der Arbeit für top agrar für einen Ackerbaubetrieb u.a. die laufende Buchführung und den Agrarantrag. Und hin und wieder bin ich auch im Melkstand anzutreffen - am liebsten morgens!

Mein Statement

Landpreise, Bürokratie, Auflagen – an Herausforderungen fehlt es Landwirten wirklich nicht. Und um die Zukunft zu meistern, sind jetzt wichtige Weichen zu stellen und knifflige Fragen zu lösen. Wie bekommen wir mehr Nachhaltigkeit auf die Höfe, die sich rechnet? Was ist mit gesellschaftlichen Anforderungen und deren Bezahlung?

Um eine vielfältige Landwirtschaft zu erhalten und die regionale Versorgung mit Nahrungsmitteln sicherzustellen, muss die Politik dringend flexible und umsetzbare Konzepte erarbeiten, die der nächsten Generation ermöglichen, von dem erwünschten Familienbetrieb zu leben.

Meine Artikel

top agrar plus Biogemüse

Biozwiebeln und Biokartoffeln: Die Nachfrage zieht wieder an

vor von Gesa Harms, _ bioland-Fachmagazin

Zwiebelernte

top agrar plus Tierschutz

Wolf: Bringt die Bejagung etwas?

vor von Gesa Harms

Wolf

top agrar plus Weniger Methan

Pflanzenkohle senkt Emissionen im Milchviehbetrieb

vor von Gesa Harms, Brigitte Stein, bioland-Fachmagazin

Kuhstall

top agrar plus Agrarantrag

GAP 2023: Zählt Mais bei den vielfältige Kulturen zum Getreide?

vor von Gesa Harms

Ackerbohnen

top agrar plus 02.2023

Jagdrevier ist kein Hundeauslauf

vor von Gesa Harms

top agrar plus 02.2023

Vielfältige Kulturen: Zählt Mais zum Getreide?

vor von Gesa Harms

top agrar plus 02.2023

Wohnen nur für Landwirte

vor von Gesa Harms

top agrar plus 02.2023

Geflügelsalami: Nur ohne Schweinespeck

vor von Gesa Harms

top agrar plus 02.2023

Getreidehalle umgenutzt

vor von Gesa Harms

top agrar plus Fördergelder

Agrarreform: Diese Details müssen Sie beim Prämienantrag 2023 beachten!

vor von Gesa Harms

Höfe von oben

top agrar plus Rechtsstreit

Niedersachsen: Umweltministerium klagt gegen Entschädigung für Gänseschaden

vor von Gesa Harms

Gänse auf einer Wiese

top agrar plus Ratgeber Klimaschutz

CO2-Zertifikate als Einkommensstandbein

vor von Gesa Harms

Ackerboden

Interview

Klimaschutz-Experte mahnt: Bei CO2-Zertifikaten realistisch bleiben

vor von Gesa Harms

CO2 Humus

top agrar plus Emissionshandel

So funktioniert der Handel mit CO2-Zertifikaten

vor von Gesa Harms

CO2 Feld

Gemeinwohl-Leistungen

Niedersachsen: 40 Betriebe für Pilotprojekt zur Berechnung ihrer Nachhaltigkeit gesucht

vor von Gesa Harms

Moor

top agrar plus Beschluss

Gänseschäden: Landwirt soll gut 75.000 € vom Landkreis erhalten

vor von Gesa Harms

Nonnengänse

top agrar plus Interview

Arbeitskräfte finden: Das A und O ist Wertschätzung

vor von Gesa Harms, _ bioland-Fachmagazin

Bäckerei

top agrar plus 01.2023

Pflanzenschutzkartell: Klage auf Schadenersatz weiter möglich

vor von Gesa Harms

Teure Energie

Jetzt Widerspruch einlegen gegen Preiserhöhungen bei Strom und Gas?

vor von Gesa Harms

Teurer Strom

top agrar plus GAP 2023

So bessern Sie mit den neuen Ökoregelungen die Prämie auf

vor von Gesa Harms

Feld