Weltklimarat fordert Kehrtwende in der Landwirtschaft Premium

„Keine Option“ ist für den Weltklimarat (IPCC) ein „Weiter so“ in der weltweiten Landnutzung. In seinem Anfang August veröffentlichten Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme fordert er ein sofortiges Umsteuern. Die Land- und Forstwirtschaft ist danach für 23% des menschengemachten Treibhausgas-Ausstoßes verantwortlich. Dazu gehört ein Anteil von 13% an den CO2-, 44% an den Methan-(CH4) und 82% an den Lachgasemissionen (N2O). Zusammen mit dem vor- und nachgelagerten Bereich, dem Transport und der Lebensmittelverschwendung wächst der Anteil an den Treibhausgasemissionen auf bis zu 37%.

Dem gegenüber steht, dass 30% der CO2-Emissionen von Pflanzen und Böden gebunden werden. Die CO2-Speicherkapazität an Land nehme wegen...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen