DBV startet „Wir machen... die Ernte“-Aktionstag

Der jährliche, bundesweite „Wir machen…“-Aktionstag des Deutschen Bauernverbands (DBV) ist gestartet. In ganz Deutschland finden am heutigen Dienstag Veranstaltungen statt, bei denen Städter mit Bauern in Gespräch kommen sollen. Dieses Jahr steht der Aktionstag unter dem Thema „Ernte“.

Präsident des DBV, Joachim Rukwied, beantwortet die Fragen von interessierten Passantinnen. (Bildquelle: Peters)

Der jährlichen, bundesweiten „Wir machen…“-Aktionstag des Deutschen Bauernverbands (DBV) ist gestartet. In ganz Deutschland finden am heutigen Dienstag Veranstaltungen statt, bei denen Städter mit Bauern in Gespräch kommen sollen. In Berlin nehmen zahlreiche Bundestagsbgeordnete daran teil.

In Berlin sowie in allen anderen Bundesländern finden ab heute Aktionen wie „Triff deinen Bauern“, „Bauernmarkt“ oder „Speed Dating – Deine Fragen zur Landwirtschaft!“ statt. Der DBV verfolgt mit den Aktionen die Idee, die Landwirtschaft näher an die Bevölkerung zu tragen. Die Stände der Bauernverbände stehen in der Regel an gut besuchten Plätzen in den Innenstädten. Dort sollen Passanten die Chance haben, Fragen an Landwirte zu stellen oder ganz locker mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Der Aktionstag es DBV wurde von Politikern verschiedener Parteien besucht. (Bildquelle: twitter@dbv)

Die Aktion soll die Wertschätzung der städtischen Bevölkerung für landwirtschaftliche Produkte stärken und ins Bewusstsein rufen, welche Arbeit in den jeweiligen Produkten steckt. Der DBV will laut eigenen Angaben auf die besondere Arbeitssituation der Landwirtschaft hinweisen sowie auf deren Abhängigkeit von der Natur und dem Klima. Nach dem trockenen Sommer solle außerdem das gesellschaftliches Verständnis für die Herausforderungen im Umgang mit Wetterextremen gestärkt werden.

Der „Wir machen…“-Aktionstag wird dieses Jahr mit dem Schwerpunkt „… die Ernte“ ergänzt. Die Ernte solle symbolisch für alle Lebensmittel und Rohstoffe stehen, die Bauern erzeugen und stellt gleichzeitig das verbindendes Element zwischen Landwirt und Verbraucher dar. Das komplette Programm der „Wir machen... die Ernte“-Aktionsveranstaltungen finden sie hier.

Auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) war bei dem Auftakt in Berlin vor Ort. Zahlreiche Bundestagsabgeordnete schauten ebenfalls vorbei, um die Aktion zu unterstützen.

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Matthias Zahn

Wir machen......

bessere Erzeugerpreise! (Wäre mal ein Ansatz)

von Heinrich Esser

Grundsätzlich eine gute Aktion

Der Dialog mit dem Verbraucher ist wichtig. Diese Möglichkeit sollte man allerdings dazu nutzen, dem Verbraucher klarzumachen, dass dieser die deutschen Bauern am besten unterstützen kann. Und zwar durch den Einkauf von einheimischen/regionalen und - bei Obst und Gemüse - saisonalen Produkten. Das muss dem Verbraucher immer wieder eingetrichtert werden.

von Wilhelm Grimm

Die Kritiker haben schon längst zugeschlagen.

Der Finne Juha Marttila soll Deutscher Bauernpräsident werden.

von Christian Bothe

Sehr gute Initiative des DBV!!Es ist 12.30Uhr.Mal sehen,wann die Kritiker wieder zuschlagen...

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen