EU-Kommission möchte Agrarerzeugnisse stärker fördern

Die Europäische Kommission will europäische Landwirte mit besseren Informationen über die Qualität ihrer Produkte und einer gestärkten Absatzförderung unterstützen. EU-Landwirtschaftskommissar Dacian Ciolos hat dafür am Donnerstag in Brüssel ein höheres Budget für entsprechende Fördermaßnahmen vorgeschlagen.

Die Europäische Kommission will europäische Landwirte mit besseren Informationen über die Qualität ihrer Produkte und einer gestärkten Absatzförderung unterstützen.

EU-Landwirtschaftskommissar Dacian Ciolos hat dafür am Donnerstag in Brüssel ein höheres Budget für entsprechende Fördermaßnahmen und die Unterstützung durch eine europäische Exekutivagentur vorgeschlagen. Unter dem Slogan "Enjoy, it's from Europe" und auf der Grundlage einer echten europäischen Strategie soll die Branche bei der Erschließung internationaler Märkte unterstützt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die hohe Qualität landwirtschaftlicher Produkte in der EU.

Kommissar Ciolos  erklärte: "Die Verbraucher achten inzwischen immer mehr auf die Sicherheit, die Qualität und die Nachhaltigkeit der Erzeugungsmethoden in der Landwirtschaft. Deshalb kommt den Landwirten sowie den kleinen und mittleren Unternehmen in Europa eine äußerst wichtige Rolle zu." Der Agrar- und Lebensmittelsektor in Europa ist seiner Meinung nach bekannt für die weltweit unübertroffene Qualität seiner Erzeugnisse und die Einhaltung der Qualitätsnormen. Mit Ausfuhren im Wert von bereits mehr als 110 Milliarden EUR verfüge Europa über einen wichtigen Trumpf für die Förderung des Wachstums und der Beschäftigung.

Der Vorschlag ist das Ergebnis einer breit zweijährigen Debatte. Er sieht unter anderem eine europäische Absatzförderstrategie, höhere Kofinanzierungssätze und besseren Informationen der Verbraucher vor. Verwaltungsverfahren sollen erleichtert und der Geltungsbereich der Maßnahmen zur Absatzförderung ausgedehnt werden. So sollen unter anderem Erzeugerorganisationen in den Kreis der Begünstigten mit aufgenommen werden. (ad)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen