FNSEA-Präsident: Paris soll bei der GAP-Reform nichts überstürzen

Der Präsident des französischen Bauernverbandes (FNSEA), Xavier Beulin, hat in einem Brief an den Pariser Landwirtschaftsminister Stéphane Le Foll appelliert, mit Blick auf die EU-Agrarreform „bei Kernfragen nichts zu überstürzen“. Beulin verweist in diesem Zusammenhang auf Le Folls Forderung nach Anpassung der GAP-Beihilfen, obwohl die Haushaltsverhandlungen alles andere als abgeschlossen seien.

Der Präsident des französischen Bauernverbandes (FNSEA), Xavier Beulin, hat in einem Brief an den Pariser Landwirtschaftsminister Stéphane Le Foll appelliert, mit Blick auf die EU-Agrarreform „bei Kernfragen nichts zu überstürzen“.

Beulin verweist in diesem Zusammenhang auf Le Folls Forderung nach Anpassung der GAP-Beihilfen, obwohl die Haushaltsverhandlungen alles andere als abgeschlossen seien. „Diese Phasen zu vermischen, führt heute dazu, unsere Position zu schwächen“, schreibt der FNSEA-Präsident. Er bezeichnet es als eine „nicht verantwortliche“ Haltung, damit zu beginnen, Verhandlungen in Aussicht zu stellen, die einen Teil des GAP-Budgets preisgeben würden, und gleichzeitig Positionen von EU-Agrarkommissar Dr. Dacian Cioloş zu hinterfragen. (AgE)


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen