Quedlinburg

Klamroth legt Amt beim Deutschen Bauernbund nieder

Der Deutsche Bauernbund wollte eigentlich schon im November einen Nachfolger für Präsident Kurt-Henning Klamroth wählen. Dieser übergibt sein Amt nun diese Woche an den Vizepräsidenten.

Der Präsident des Deutschen Bauernbundes, Kurt-Henning Klamroth, wird zum 28.Februar 2021 sein Amt niederlegen. Das hat der Verband am Donnerstag mitgeteilt.

Nachdem coronabedingt im November vergangenen Jahres die ursprünglich geplante Festveranstaltung mit Verbandstag abgesagt werden musste, hatte sich Präsident Klamroth bereit erklärt, seine Amtszeit zunächst noch zu verlängern. Nun sei es ihm aus persönlichen Gründen aber nicht mehr möglich, sein Amt weiter auszuüben, sodass er sich zu diesem Schritt entschließen musste, heißt es.

Die Geschäfte des Deutschen Bauernbundes werden bis zur Neuwahl von seinem Vizepräsidenten Eckart Weirich, Zottelstedt weitergeführt.

Nach der Coronazeit soll die Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Bauernbundes mit feierlicher Verabschiedung Klamroths und den notwendigen Neuwahlen nachgeholt werden.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen