Bullen schwach, Kühe knapp Plus

Die Jungbullennotierungen neigen etwas zur Schwäche. Die zuvor zurückgehaltenen Tiere sind mittlerweile geschlachtet. Das Angebot hat sich also normalisiert. Es fehlen aber nachfragebelebende Impulse. Vor allem Edelteile sind an den Fleischtheken wenig gefragt und saisonbedingt ist vorerst auch keine Wende zum Besseren in Sicht.

Im Gegensatz zu männlichen Tieren wurden weibliche Schlachtrinder während der letzten Wochen zumeist stabil bis fest bewertet. Die Nachfrage hielt sich zwar...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen