Jungbullen: Die Preise tendieren fest

Die Jungbullennotierungen zeigen sich immer noch stabil bis fest. Schlachter klagen zwar über Probleme, lukrative Margen für Hälften und Teilstücke zu erzielen. Gleichzeitig beschweren sie sich aber auch über ein zu geringes Schlachtrinderangebot.

In der Tat: Laut amtlicher Zahlen zur Fleischerzeugung aus gewerblicher Schlachtung klaffte in der ersten Jahreshälfte bei Bullen eine Lücke von -4,6% zum Vorjahr. Und etliche Marktkenner bezweifeln, dass das Defizit jetzt wieder...