Rapsabrechnungen

Kreativität auch beim Raps Plus

Obwohl bei der Rapsabrechnung seit Langem die Ölmühlenbedingungen als Maß der Dinge gelten, finden sich auch hier wieder „Nickeligkeiten“ der Abnehmer, die teils viel Geld kosten.

Neu war uns ein Gewichtsabzug in Höhe von 1,5 % für einen „Kühlungsschwund“. Dieser soll offenbar den Substanzverlust der Partie durch Belüftung während der Lagerung abdecken....

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen