Melden Sie sich hier in Ihrem Benutzerkonto an.

Navigation

Bild von Christian Brüggemann
Zurück
Bild von Christian Brüggemann

Christian Brüggemann

Ressort Markt

Neben den allgemeinen Marktthemen beschäftige ich mich mit Einkommensalternativen, Direktvermarktung und betreue die top agrar-Aktion „Getreide- und Rapsabrechnungskontrolle“, die Leserbriefseiten, den „Blick von außen“ und unsere Infoseite „Gut zu wissen“.

Anregungen, Fragen, Wünsche?

Mein Bezug zur Landwirtschaft

Landwirtschaft von der „Pike auf“ habe ich im elterlichen Betrieb mit Ackerbau, Schweinehaltung und Schafzucht im Münsterland gelernt. Das Agrarstudium und landwirtschaftliche Praktika, u.a. im Emsland und Australien, haben meinen Agrar-Horizont erweitert. Die ganze Vielfalt von Landwirtschaft, von der Abrechnungskontrolle bis zum neuseeländischen Kiwi-Farmer, vom Hofladen des Jahres bis zum Bio-Großbetrieb, zu zeigen und hilfreiche Tipps und Informationen für Ihre Entscheidungen zu geben ist meine Motivation bei top agrar.

Mein Statement

Weiter wachsen oder eine Nische besetzen? Mit dem Verkauf warten oder aktuelle Preise mitnehmen? Damit Ihre Entscheidung die richtige ist, analysiere ich für Sie heimische und internationale Märkte, stelle spannende Vermarktungswege und -alternativen vor und fische die wirklich wichtigen Nachrichten aus der immer weiter steigenden Informationsflut heraus.

Meine Artikel

Regenmangel verzögert derzeit die Ausaat von Sojabohnen in Argentinien in weiten Teilen des Landes.

Das US-Landwirtschaftsministerium hat seine weltweite Weizenprognose für die Saison 2021/22 gegenüber dem Vormonat leicht nach oben korrigiert.

Das USDA hat seine Maisprognose zwar nach unten korrigiert. Gegenüber dem Vorjahr bleibt das Plus aber dennoch groß.

Die Südzucker AG hat ihren Konzernumsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021/22 um gut ein halbe Mrd. € gesteigert. Vor allem Zucker und CropEnergies verbuchten ein deutliches...

Trotz einer größeren Ernte als noch im Vorjahr dürften die Sojabohnenexporte der Vereinigten Staaten deutlich zurückgehen.

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Fleisch könnte in den kommenden zehn Jahren um rund zwei Kilogramm sinken.

Internationaler Getreidehandel

USA größter Getreideexporteur

vor von Christian Brüggemann

Auf dem weltweiten Getreidemarkt sind die USA weiterhin mit Abstand der größte Exporteur, größter Weizenexporteur in der laufenden Saison 2021/20 ist die EU-27.

Derzeit erfasst die VZ pro Woche 100 bis 150 Programmbullen für die Schlachthöfe Bayreuth, Ulm und Pforzheim der Müllergruppe. Gesucht sind Tiere, die mindestens Haltungsform 2 entsprechen.

Tobias Schied und Geeske Dierken von Fridays for Future sagen, die Landwirtschaft sei wie andere Bereiche für ­massive Emissionen verantwortlich. Doch hier lägen große Chancen. Ihre Stellungnahme.

Es gibt auf den deutschen Milchviehbetrieben keinen Remontierungsstau – die meisten Herden sind im Schnitt ­sogar relativ jung. Lesen Sie, was das für den Markt bedeutet.

Auf eine Wende zum Besseren sollten Bullenmäster kurzfristig nicht spekulieren. Die Nachfrage konzentriert sich jetzt immer mehr auf vollfleischige Metzgertiere für das Thekengeschäft.

In der EU sind in der ersten drei Quartalen mehr Schweine geschlachtet worden als im Vorjahreszeitraum.

In seiner halbjährlichen Vorschau schätzt das US-Agrarministerium (USDA) einen weltweit knapper versorgten Milchmarkt 2022.

Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Schätzung zum globalen Weizenangebot angehoben.

„Wir ­haben Ferkelmonate! Eigentlich müssten die Preise kräftig anziehen“, erklärt ein Ferkelhändler. Schwer tut sich aktuell auch noch der Schlachtschweinemarkt.

Nach der schwierigen Ernte sollten Sie Ihre Getreide- und Rapsabrechnungen genau kontrollieren. Aber einige Tricks der Erfasser sind auf den ersten Blick nicht zu erkennen. top agrar hilft Ihnen.

1. Platz 01.2022

Frischer gehts nicht

vor von Christian Brüggemann

2. Platz 01.2022

Die Fleisch-Versteher

vor von Christian Brüggemann

01/2022

Themen in der Ausgabe:

  • GAP ab 2023: Mehr Auflagen, weniger Prämie
  • Leitfaden Pflanzenschutz
  • Ein Hof, 50 Jahre, drei Betriebsleiter