Weizen: An der Matif stabil, Verluste in Chicago

Zum 24. Dezember konnte sich der Matif-Weizen um die 200-Euro-Marke stabilisieren und schloss bei 201 €/t. An der CBoT fiel der Weizenkontrakt um 24 Cent nach unten und landete bei 6,11 US-$/bu (183,72 €/t). Vorweihnachtliche Gewinnmitnahmen an der US-Börse drückten in Chicago kräftig auf die Stimmung.

Zum 24. Dezember konnte sich der Matif-Weizen um die 200-Euro-Marke stabilisieren und schloss bei 201 €/t. An der CBoT fiel der Weizenkontrakt um 24 Cent nach unten und landete bei 6,11 US-$/bu (183,72 €/t).

Vorweihnachtliche Gewinnmitnahmen an der US-Börse und die Tatsache, dass US-Ware bei dem letzten Ägypten-Tender nicht zum Zuge kam, drückten in Chicago kräftig auf die Stimmung. In Paris reifte dagegen die Zuversicht, dass die mittlerweile von Moskau beschlossenen Exportzölle in Höhe von 15% des Warenwertes, mindestens 35 €/t, die Nachfrage nach europäischer Ware noch steigern könnten. Dann wäre ein weiterer Kursanstieg durchaus möglich.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen