Erste Luzerne-Hybridzüchtung zertifiziert

Rudloff Feldsaaten Rudloff Feldsaaten
Bild: Logo

Rudloff Feldsaaten bietet jetzt mit „HybriForce 2400“ die erste vom Bundessortenamt (BSA) zertifizierte Hybridluzerne in Deutschland an. Wie das Unternehmen mitteilte, gewährleistet die Sorte auf verschiedenen Standorten eine homogene und dichte Bestandsentwicklung und stellt eine sehr frühe Unkrautunterdrückung sicher.

Das Ertragspotential sei hervorragend. In der Wertprüfung des Bundessortenamtes habe sich „HybriForce 2400“ als resistent gegen Verticilium, Nematoden, Phytophthora und Bakterien erwiesen. In fast allen kontrollierten Gesundheitsparametern habe die Sorte solider und robuster als die anderen überprüften Luzernesorten abgeschnitten. Im Anbau sei sie sehr resistent gegen Kälte und Trockenheit.

Das Unternehmen hob zudem hervor, dass die feine Blattmasse und der dünne Stiel die Schmackhaftigkeit der Futterleguminose verbesserten. Im Zuge des Trends hin zu einer Rinder- und Schweinefütterung mit Eiweiß von nicht gentechnisch veränderten Pflanzen gewinne Luzerne einen immer höheren Stellenwert. Für die kommende Anbausaison stehe ausreichend Saatgut bei den Landhandelspartnern zur Verfügung.

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren