Hauk ist wieder Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg

Peter Hauk Peter Hauk ist der neue und alte Agrarminister in Baden-Württemberg.
Bild: Archiv
Der CDU-Politiker Peter Hauk wird wieder Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg. Das gab Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag bei der Vorstellung seines Kabinetts bekannt.

Hauk tritt damit in der neuen grün-schwarzen Landesregierung in Stuttgart die Nachfolge von Alexander Bonde von den Grünen an. Es wird Hauks zweite Amtszeit als Agrarminister, denn er stand bereits von 2005 bis 2010 dem Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum vor. Hauk ist Diplom-Forstwirt und Jäger. Hauks damalige politische Staatssekretärin, die CDU-Politikerin Friedlinde Gurr-Hirsch, kehrt ebenfalls auf ihren Posten im Landwirtschaftsministerium zurück.

Das Landwirtschaftsministerium in Baden-Württemberg hat im Zuge der Koalitionsverhandlungen die Kompetenzen für Naturschutz an das Umweltministerium abgeben müssen. Als Umweltminister nominierte Kretschmann den bisherigen Amtsinhaber von den Grünen Franz Untersteller wieder. Der Vorsitzende des Naturschutzbundes (Nabu), Andre Baumann, wird neuer Staatssekretär im Umweltministerium.

Der Verbraucherschutz wechselt vom Landwirtschafts- in das Justizministerium. Dieses wird fortan vom unterlegenen CDU-Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl, Guido Wolf, geführt.

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

  1. von Doris Peitinger · 1.
    Na toll

    Die Arroganz und Ignoranz des Herrn Hauk ist den Milchviehhaltern noch sehr gut im Gedächtnis. Gab es da keinen anderen, der nicht in höheren Ebenen schwebt und die Bauern als Produktionsdeppen sieht?!

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren