„Im Herbst sind 38 Cent drin“


Die Halbjahrespressekonferenz von Milch NRW fand auf dem Hof der Familie Stöcker in Engelskirchen statt (von links: Wilhelm Brüggemeier, Martina Stöcker, Hans Stöcker, Andreas Stöcker, Dr. Rudolf Schmidt)
Bild: Werkbild
Die Milchpreise in Nordrhein-Westfalen werden in den nächsten Monaten weiter steigen, im Herbst dürften einige Molkereien 38 ct/kg zahlen. Das sagte Milch-NRW-Geschäftsführer Dr. Rudolf Schmidt auf der Halbjahrespressekonferenz. Die neue Düngeverordnung sieht er als Art "zweite Milchquote".

Empfehlen Sie den Artikel weiter: