Top-Aufgebot bei den Süddeutschen Fleischrindertagen

Auktion Die Fleischrinderszene trifft sich am 20. und 21. Januar 2017 zu den Süddeutschen Fleischrindertagen in Ansbach.
Bild: Dr. Thomas Schmidt, RBW
Mit einem erstklassigen Tierauftrieb startet die Fleischrinder-Szene ins neue Jahr: So finden vom 20. bis 21. Januar 2017 die 10. Süddeutschen Fleischrindertage in der Rezathalle in Ansbach statt.

Einmalig ist das Tierangebot bei der Auktion: Gemeldet sind etwa 120 ausgewählte Zuchtbullen der Rassen Angus, Charolais, Fleckvieh Fleisch, Limousin und Pinzgauer. Außerdem kommen 10 Elitefärsen der Rassen Angus, Limousin und Pinzgauer unter den Hammer. In einer „Stillen Auktion“ werden zudem 10 Bullen der Rassen Galloway, Hereford und Highland zum Verkauf angeboten. Alle Tiere sind negativ auf BVD und BHV1 getestet. Daneben sind viele genetisch hornlos, Angusbullen sind negativ auf Doppellender getestet.

Das Programm: Am Freitag, den 20.1.2017 startet die Veranstaltung mit der Körung um 13 Uhr, ab 20 Uhr treffen sich die Züchter zum Züchterabend. Am Samstag geht es ab 10 Uhr weiter mit dem Jungzüchterwettbewerb, ab 11 Uhr stehen die Extensivrassen an und ab 11.30 Uhr werden die Sieger präsentiert. Die Auktion beginnt um 12 Uhr.
 
Weitere Auskünfte, Kataloge, Kaufaufträge etc. erhalten Sie bei den Veranstaltern:Fleischrinderverband Bayern unter: 0981/48841-0 und RBW Baden-Württemberg: Tel.: 07586/9206-49.

Kataloge können angefordert oder ab dem 9. Januar unter www.rind-bw.de oder www.fvb-bayern.de herunter geladen werden. Die Körergebnisse werden am 20.1.2017 ab 20 Uhr auch im Internet veröffentlicht.
 

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren