Rechtsstreit

Diesel läuft auf Silagehaufen aus Plus

Schock in der Siloernte: Beim Verdichten verlor der Traktor des Lohnunternehmers unbemerkt nach und nach rund 40 l Diesel und verdarb damit die Silage von 40 ha Grünland. Wer muss zahlen?

Die Haftpflichtversicherung des Schleppers lehnte es aber ab, den Schaden zu begleichen. Begründung: Der Schaden sei nicht beim „Betrieb eines Kraftfahrzeuges“, also beim Fortbewegen und Transportieren entstanden. Der Traktor sei als Arbeitsmaschine im Einsatz gewesen. Um nicht auf dem Schaden sitzen zu bleiben, sah sich der betroffene Landwirt...


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Wie vorbeugen?

Welche Versicherung würde den greifen, wenn es beim eigenen Schlepper passiert wäre. Das wäre doch eine interessante Frage bzw. Antwort. Und sicher hilfreich für alle, d. h. einen kurzen Beitrag im gedruckten Heft wert.

Anmerkung der Redaktion

Vielen Dank für die Anmerkung. Werden die Frage an unser "Leserfrage-Team" weiterleiten. Viele Grüße

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen