Öffentlichkeitsarbeit

Neuer Pressesprecher und neue Projektleiterin für AgrarScouts bei Forum Moderne Landwirtschaft

Gordan Otto Möbus die Leitung der Medienaktivitäten beim Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) übernommen

Personalwechsel in der Geschäftsstelle des Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) in Berlin. Zum 1. März hat Gordan Otto Möbus die Leitung der Medienaktivitäten übernommen. Er ist sowohl für die interne Kommunikation und als auch für die Pressearbeit verantwortlich. Er folgt auf Felix Rentzsch, der die Position des Pressesprechers im Juli 2018 übernommen hatte und das Forum verlässt, um sich anderen Aufgaben zuzuwenden.

Nach Angaben des FORUM hat Möbus an den Universitäten in Kiel und in Gießen Agrarökonomie und Betriebsmanagement studiert und während dieser Zeit Kenntnisse in der praktischen Landwirtschaft und im Agribusiness gesammelt, auf Tierzucht-, Misch- und Spezialbetrieben und im klassischen Pflanzenbau sowie auf der Akademie der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Für das FORUM war er bereits während des ErlebnisBauernhofs auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) als Projektassistent im Eventmanagement tätig.

Ab Mitte März wird außerdem Henriette Keuffel beim FORUM einsteigen und dort ab Mitte April Ansprechpartnerin für das AgrarScouts-Netzwerk sein, wenn Projektleiterin Julia Nissen für ein Jahr in Elternzeit geht. Keuffel, ebenfalls studierte Agrarwissenschaftlerin, hat dem FORUM zufolge auf landwirtschaftlichen Betrieben im Ausland praktische Erfahrungen gesammelt, unter anderem in Estland, den Niederlanden, Italien, Australien und Neuseeland. Darüber hinaus sei sie über die Junge DLG und als Absolventin des DBV-TOP-Kurses auch im Inland gut vernetzt. Zuletzt sei Keuffel auf einem Betrieb für Mutterkuhhaltung in Mecklenburg-Vorpommern tätig gewesen, und schon seit einem halben Jahr sei sie als RegioManagerin für das FORUM im Einsatz.

Möbus und Keuffel haben nach den Worten von Geschäftsführerin Lea Fließ den Auftrag, das FORUM in der Agrarbranche bekannter zu machen. Gleichzeitig solle der Blick auf die Zielgruppe, nämlich den Verbraucher, nicht verlorengehen. Deshalb verantworte Möbus die Pressearbeit auch über die Agrarmedien hinaus, und Keuffel werde das AgrarScouts-Netzwerk gezielt für Events motivieren, mit der das FORUM die urbane Bevölkerung erreichen wolle.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Erwin Schmidbauer

Das eigentlich ärgerliche ist doch, dass die Landwirtschaft selbst nichts auf die Reihe bekommt und sich am Ende durch seine Lieferanten sponsern lässt oder lassen muss. Den Verein "Unsere Bayerischen Bauern" kann man auch durchaus kritisch betrachten, aber verzichtet zumindest weitgehende auf solche "Unterstützer"

von Matthias Zahn

Agrarscouts!?

Bauern die für die Agrarindustrie Imagepflege betreiben. Intelligent gemacht von Raiffeisen, Baywa, BASF, K+S, Bayer, Südzucker und co. Alle Mitglieder unter- https://www.forum-moderne-landwirtschaft.de/struktur-und-organisation

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen