Niederländer steigern Milchproduktion

Die niederländischen Milchviehhalter haben wieder mehr Milch angeliefert. Im Juni produzierten sie 2,7% mehr als im Vormonat. Damit summiert sich die Milchanlieferung des ersten Halbjahres auf 6,36 Mio. t. Das sind 4% mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Gegensatz dazu sinkt die Milchanlieferung in Deutschland.

Die niederländischen Milchviehhalter haben wieder mehr Milch angeliefert. Im Juni produzierten sie 2,7% mehr als im Vormonat. Damit summiert sich die Milchanlieferung des ersten Halbjahres auf 6,36 Mio. t. Das sind 4% mehr als im Vorjahreszeitraum.
 
In den ersten drei Monaten des aktuellen Quotenjahres lag die Milchmenge im Schnitt um 3,5% über dem Vorjahresniveau. 2013 hatte ab Juli ein starkes Wachstum der Milchanlieferung stattgefunden. Es bleibt nun abzuwarten wie sich das Milchaufkommen in den kommenden Monaten im Vergleich zum Vorjahr entwickeln wird, auch im Hinblick auf die drohenden hohen Quotenüberlieferungen.
 
Während die niederländische Produktion steigt, sinkt die Milchanlieferung in Deutschland. In der zweiten Juli-Woche lieferten die deutschen Erzeuger 1,7% weniger Milch an als in der Vorwoche. Der Abstand zur Vorjahreslinie hat sich auf 2,7% reduziert. (ZMB)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen