Bild von Anke Reimink
Zurück
Bild von Anke Reimink

Anke Reimink

Ressort Rind

Ich bin Redakteurin im Ressort Rinderhaltung und unter anderem Ansprechpartnerin für alle Themen rund um die Tiergesundheit.

Anregungen, Fragen, Wünsche?

Mein Bezug zur Landwirtschaft

Ich bin auf einem Milchviehbetrieb in der Grafschaft-Bentheim aufgewachsen und habe vor allem im Kuhstall immer gerne mit angepackt. Nach meinem Agrarstudium bin ich bei top agrar gelandet und genieße heute die Stallarbeit als Ausgleich zum Redaktionsalltag. Beim Melken, Boxenreinigen oder Kälberfüttern entstehen oft Ideen für neue Beiträge. Und es erdet. Bei all den wissenschaftlichen Studien und Top-Betrieben, die wir im Heft vorstellen, weiß ich auch: In der Praxis läuft es nicht immer perfekt und nicht immer ist alles (sofort) umsetzbar. Trotzdem gibt jeder Landwirt/geben wir Landwirte jeden Tag sein/unser bestes und das mit ganz viel Herzblut.

Mein Statement

Tiertransporte, Trennung von Kuh und Kalb oder Stallhaltung – Milcherzeuger stehen zunehmend in der öffentlichen Kritik. Ich denke es ist wichtig, Produktionsabläufe immer wieder zu hinterfragen. Aber Landwirte sollten auch kommunizieren, was (noch) nicht umsetzbar ist und weshalb.

Meine Artikel

Wann und Wo 11.2021

Termin und Anmeldung

vor von Anke Reimink

Online-Tagung

top agrar-Dairy Event 2021

vor von Anke Reimink

Wirtschaftliche Färsenaufzucht, gesunde Euter und nachhaltig über 13.000 kg Milch melken. Das sind die Themen beim top agrar-Dairy Event am 25. November.

Fleisch und Klima

Brauchen wir noch Nutztiere?

vor von Anke Reimink

Diese provokante Frage stellte Prof. Wilhelm Windisch in einem Vortrag. Sein Fazit: Die Produktion von Lebensmitteln ist mit der Haltung von Nutztieren verbunden.

Was sind die aktuell größten Baustellen der Tierhaltung? Wie gelingt es diese zu lösen? Darüber diskutierten Experten auf der Düsse.

Vererber per WhatsApp

Deckbullen vom Profi

vor von Anke Reimink

Eine große Auswahl deckfähiger Vererber bietet Alfons Meyer für Milcherzeuger. Der Rinderhalter vermarktet die Bullen meistens per WhatsApp an Stammkunden.

Wie gelingt es, eine Kuh gesund, effizient und umweltgerecht zu züchten, zu füttern und zu halten? Darüber diskutierten Experten bei einem Workshop zu den Projekten eMissionCow und optiKuh2.

In einigen Regionen ist in diesem Jahr verstärkt Maisbeulenbrand zu beobachten. Was bedeutet das für die Maissilage und wie können Rinderhalter reagieren?

Zu: „Kuhgebundene Aufzucht – bald keine Nische mehr“, top agrar 8/2021, ab Seite R8. 10.2021

Regionale Konzepte aufbauen

vor von Anke Reimink

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) ist mit einer Aktionstour durch Deutschland gestartet und fordert von Molkereien und Politik einen Kurswechsel.

Die Projekte eMissionCow und optiKuh2 sind so gut wie abgeschlossen. Bei einem Workshop stellen die Wissenschaftler die Ergebnisse vor und diskutieren diese.

Mit dem Satz „Tschüss Mutti - Gönn‘ Dir“ auf einem 323 qm-großen Werbeplakat schickt die Molkerei Berchtesgadener Land die Bundeskanzlerin in den Ruhestand.

Die August-Zuchtwertschätzung bringt neue Bullen in die Top-Listen – die Spitzenplätze bleiben aber teilweise unverändert.

11/2021

Themen in der Ausgabe:

  • Tierhalter: Ein Weckruf an die neue Regierung
  • Fruchtfolge: Sommerungen als Chance?
  • PV-Anlagen bewerten