Anke Reimink

anke.reimink@topagrar.com

Tel. 02501 801 6590

Werdegang

  • aufgewachsen auf einem Milchviehbetrieb in Niedersachsen
  • Studium Bachelor und Master Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Tierwissenschaften in Bonn
  • dreimonatiges Auslandspraktikum in den USA (Milchvieh-Zuchtbetrieb in Wisconsin)
  • mehrere Monate Praktikum in der Redaktion top agrar
  • seit April 2014 bei top agrar, Schwerpunkt Rind

Redakteurin Rinderhaltung; M. Sc. Agrar

Rind

Schreiben Sie Anke Reimink eine Nachricht

Alle Artikel von Anke Reimink

Nach einem Erlass vom Landwirtschaftsministerium hat das Verwaltungsgericht Oldenburg der Klage des Unternehmens zugestimmt. Demnach dürfen die Rinder nach Marokko transportiert werden.

Weil Tierschutzverstöße im Zielland zu befürchten sind, will Niedersachsen den Transport von 270 Zuchtrindern untersagen. Und fordert ein einheitliches Verbot vom Bund.

Das LKV Bayern und die LfL wollen mit dem Projekt „RiskFiT“ Risikoprognosen für Fitness- und Tierwohlindikatoren erstellen. Grundlage dafür sind Daten von Praxisbetrieben.

Längere Zwischenkalbezeiten versprechen viele Vorteile für Leistung, Gesundheit und Fruchtbarkeit. Doch nicht für jede Kuh und nicht für jeden Betrieb.

Der Bundesverband Rind und Schwein hat einen Standard für Tiertransporte entwickelt. Unterdessen fordert die Tierschutzorganisation Vier Pfoten weitere Einschränkungen für Tiertransporte.

Die Mitglieder des European Milk Board (EMB) beklagen das europaweit geringe Milchpreisniveau. Das gefährde die Zukunftsperspektive vieler junger Hofnachfolger.