Omira kündigt beiden Geschäftsführern

Die wirtschaftlich angeschlagene Oberland-Milchverwertung in Ravensburg hat beide Geschäftsführer entlassen. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es wörtlich: Der Aufsichtsrat hat Herrn Dr. Wolfgang Nuber und Herrn Dr. Stefan Bayr als Geschäftsführer abberufen.

Die wirtschaftlich angeschlagene Oberland-Milchverwertung in Ravensburg hat beide Geschäftsführer entlassen. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es wörtlich:
 
Der Aufsichtsrat hat Herrn Dr. Wolfgang Nuber und Herrn Dr. Stefan Bayr als Geschäftsführer abberufen. Herr Dr. Bayr wird zum 31.10.2013 ausscheiden und die Geschäfte abgestimmt an einen Nachfolger übergeben. Die Abberufung von Herrn Dr. Nuber ist sofort wirksam. Gespräche mit Herrn Dr. Nuber über eine einvernehmliche Vertragsbeendigung konnten kurzfristig nicht zu einem Ergebnis geführt werden.
 
Die Omira befindet sich in einer Sanierungsphase und ist auf die enge Zusammenarbeit mit ihren Beratern und Banken angewiesen. Neben der Gestaltung der Sanierung sind alle Vertreter der Omira gefordert, durch die Krise verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen. Dies konnte die Geschäftsleitung unter Führung von Herrn Dr. Nuber nicht umsetzen.
 
Ungeachtet der Verdienste um die Gesellschaft, die sich speziell die Familie Nuber in der Vergangenheit erworben hat, sah sich der Aufsichtsrat nach sehr deutlichen Hinweisen auf den weit gehenden Vertrauensverlust bei wichtigen Finanzierungspartnern zum sofortigen Handeln gezwungen.
 
Weitere öffentliche Äußerungen, auch zu möglichen Zusammenhängen zu den in der Presse bereits berichteten Änderungen im Aufsichtsrat, werden seitens der Organe der Omira vorerst nicht erfolgen.
 
Die Omira hat mit der Suche nach einer geeigneten Neubesetzung der Geschäftsführung begonnen. Bis dahin werden die bewährten Ansprechpartner der Omira mit dem Generalbevollmächtigten Ralph Wonnemann das operative Geschäft und die nötigen Sanierungsmaßnahmen vorantreiben. (le)

vgl.:

Omira: Aufsichtsräte zurückgetreten (24.05.2013)