Zott übernimmt Molkerei in Bosnien-Herzegowina

Die Molkerei Zott mit Sitz im schwäbischen Mertingen hat die Mehrheitsbeteiligung an der neu gegründeten Molkerei Mlijecni Put in Gradacac, Bosnien-Herzegowina übernommen. Mit dem Einstieg in diese Firma, die zukünftig Zott South East Europe (Zott SEE d.o.o.) heißen wird, stärkt das Unternehmen aus Bayern eigenen Angaben zufolge seine Marktposition.

Die Molkerei Zott mit Sitz im schwäbischen Mertingen hat die Mehrheitsbeteiligung an der neu gegründeten Molkerei Mlijecni Put in Gradacac, Bosnien-Herzegowina übernommen.

Mit dem Einstieg in diese Firma, die zukünftig Zott South East Europe (Zott SEE d.o.o.) heißen wird, stärkt das Unternehmen aus Bayern eigenen Angaben zufolge seine Marktposition. Schon seit Jahren verzeichneten Zott-Produkte eine gute Absatzentwicklung bei steigender Nachfrage im südosteuropäischen Raum. So lägen beispielsweise in Kroatien die Absatzmarktanteile im Segment der Fruchtjoghurts bei ca. 10% und für Desserts bei rund 28%. Zott strebt mit seinem Engagement eine weitergehende Markterschließung mit Naturprodukten an, die direkt vor Ort produziert werden.

ASP-Impfstoff für Wildschweine?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen