Schlachtbranche: Ist der Wendepunkt erreicht?

2011 wurden in Deutschland 59,74 Mio. Schweine geschlachtet. Das waren gegenüber dem Vorjahr 1,9 % mehr. Das expansive Wachstum in der Schlachtbranche besteht bereits seit gut einem Jahrzehnt. In 2012 dürften die Schlachtungen aber um 3 % niedriger ausfallen.

2011 wurden in Deutschland  59,74 Mio. Schweine geschlachtet. Das waren gegenüber dem Vorjahr 1,9 % mehr. Das expansive Wachstum in der Schlachtbranche besteht bereits seit gut einem Jahrzehnt. In 2012 dürften die Schlachtungen aber um 3 % niedriger ausfallen. Dazu tragen geringere Einfuhren von Schlachtschweinen aus Dänemark und aus den Niederlanden, deutlich höhere Ausfuhren von Schlachtschweinen hauptsächlich nach Polen sowie eine leicht rückläufige inländische Erzeugung bei. Das geht aus dem Situationsbericht des DBV hervor.

Schweineexport brummt

Die Ausfuhr von Schlachtschweinen und Ferkeln aus Deutschland wird 2012 mit einem geschätzten Volumen von mehr als 3,5 Mio. Tieren einen neuen Rekordwert erreichen. Deutsche Tiere werden gegenwärtig verstärkt aus Polen, Tschechien und der Ukraine nachgefragt. Im Zeitraum von Januar bis September 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum weist die Ausfuhrstatistik ein Plus von 19 % aus.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen