Update

Coronavirus: Westfleisch-Standort Coesfeld muss doch schließen

Update: Der von besonders vielen Corona-Infektionen betroffene Schlachtbetrieb Westfleisch im nordrhein-westfälischen Coesfeld wird heute nach Schichtende nun doch vorübergehend geschlossen.

Heute morgen war beim Schlachthof in Coesfeld (NRW) noch die Hoffnung, dass der Schlachtbetrieb gedrosselt weiterlaufen kann (top agrar berichtete). Inzwischen sind hier 151 Mitarbeiter positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Am Freitagnachmittag dann das Update von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann aus Düsseldorf: Der Westfleisch-Standort Coesfeld muss wegen der Corona-Fälle vorerst geschlossen werden. Die 1200 Mitarbeiter werden nun alle auf das Coronavirus getestet.

Kreis muss Lockerungen verschieben

Der Kreis Coesfeld rutscht durch die vielen Neuinfektionen über die Obergrenze von 50 Neuinfektionen von 100.000 Einwohnern. Alle Öffnungen im Kreis Coesfeld, die für den 11. Mai vorgesehen waren, werden auf den 18. Mai verschoben. Schulen und Kitas seien davon nicht betroffen.

Die Redaktion empfiehlt

Am Westfleisch-Standort Coesfeld sind 129 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet.


Diskussionen zum Artikel

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Problem

das grundsätzliche Problem ist hier, dass fast alle Schlachtereien hauptsächlich osteuropäische Mitarbeiter beschäftigen und das in unzumutbaren Verhältnissen. Unzumutbare Verhältnisse und ganz schlechte Bezahlung um die eigenen Taschen zu füllen mit Billigung der Politik!!. Da ... mehr anzeigen

von Gerd Uken

Frage wieso müssen die schliessen

Und in Baden-Württemberg die Meyergruppe nicht? Ist da auch Firmenpolitik dahinter keine Lagerbestände auf zu bauen?

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Die Spitze des Eisbergs

die Schließung der Westfleisch Schlachterei ist nur die Spitze des Eisbergs. Wenn auch die Mitarbeiter (Sklaven) anderer Schlachtereien, die in ähnlichen Verhältnissen leben, getestet werden, werden noch mehr Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt und somit die eine oder andere ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen