Eigener Antrieb schließt Lücke

Die Leistungslücke zwischen dem bisherigen Feldhäcksler 9600 und dem 9700 von John Deere lag bei 106 kW/145 PS. Ein eigener Motor in den beiden neuen Modellen 9500 und 9600 füllt nun diese Lücke. Wir konnten bereits einen Häcksler mit neuem Antriebsstrang fahren.

Der bisher größte Motor von John Deere hatte 13,5 l Hubraum – nicht genug für große Häcksler. Doch die Motorenentwickler in Waterloo konstruierten nun ein größeres Triebwerk, den JD18X. Der Sechszylindermotor mit 18 l Hubraum leistet im John Deere-Häcksler 9500 700 PS und im 9600 750 PS. Dabei spendierten die Entwickler dem Motor eine speziell für die selbstfahrenden Häcksler zugeschnittene Motorkennlinie. Diese erreicht bereits bei 1450 U/min die Nennleistung, die bis 1800 U/min konstant bleibt. Die eigentliche maximale Leistung (766 bzw. 787 PS) erreichen die Motoren hingegen schon bei etwa 1350 U/min. Das bedeutet eine Überleistung von 66 bzw. 37 PS bei fallender Drehzahl. Durch die neue Antriebsabstimmung,...