John Deere übernimmt Spritzenhersteller Mazzotti

Der italienische Spritzenhersteller Mazzotti aus Ravenna hat am Montag mitgeteilt, dass er von John Deere übernommen wird. Mit dem Kauf will John Deere im europäischen Spritzengeschäft noch mehr Kunden ansprechen. Die Marke und der Kundendienst bleiben erhalten.

Der italienische Spritzenhersteller Mazzotti aus Ravenna hat am Montag mitgeteilt, dass er von John Deere übernommen wird. „Mazzotti ist bekannt für seine Innovationen und sein individuelles Design, erklärte der für den Agrarbereich zuständige Präsident, John May, in einer Pressemitteilung. Mit dem Kauf könne John Deere im europäischen Spritzengeschäft noch mehr Kunden ansprechen. Schließlich sei die Firma bei selbstfahrenden Spritzen Marktführer in Italien mit einem Anteil von 85 %.

Das bisher familiengeführte Unternehmen Mazzotti wird als Marke bestehen bleiben und weiterhin den bisherigen Service anbieten, so May.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.