Aus der Branche

Jost plant Übernahme von Ålö und damit der Quicke-Frontlader

Der schwedische Frontladerhersteller Ålö schlüpft unter das Dach der deutschen Jost Werke

Die Jost Werke AG hat einen Kaufvertrag zur Übernahme des schwedischen Frontladerherstellers Ålö unterschrieben. Das deutsche Unternehmen Jost ist Hersteller und Lieferant von z. B. Sattelplatten für Nutzfahrzeuge.

Mit der Übernahme von Ålö möchte Jost die landwirtschaftliche Säule weiter ausbauen. Bisher ist besonders die Marke Rockinger von Jost in diesem Bereich tätig. Ålö hat Produktionsstandorte in Schweden, China, USA und Frankreich. Die Frontlader vertreibt das Unternehmen unter der Marke Quicke. Insgesamt möchte Jost die rund 700 Mitarbeiter übernehmen. Die Schweden haben weltweit einen Marktanteil im Bereich der Frontlader von ca. 30 %. Die zuständigen Kartellbehörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Dies soll im 1. Quartal 2020 erfolgen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen