Neu

Lemken mit Anpassungen an Frontbehälter Solitair 23+ und Säschiene OptiDisc 25

Der neue Solitair 23+ Frontbehälter ist ab sofort verfügbar, die neuen OptiDisc 25 Säschienen ab Januar 2022. Was Lemken geändert hat, erklären wir Ihnen hier.

Lemken optimiert das System aus Frontbehälter und Säschiene: Mit den nun verfügbaren Neuerungen am Frontbehälter Solitair 23+ und der Säschiene OptiDisc 25 soll die Maschinenauswahl für die Aussaat noch vielseitiger werden, wirbt das Unternehmen. Die ISOBUS-Fähigkeit des Gespanns sorge für präzise und bequeme Einstellmöglichkeiten bei gleichzeitig optimaler Auslastung des Maschinenparks.

Neu am Solitair 23+ ist die ISOBUS-Technik. Einstellungen zum Beispiel der Saatgutmenge oder der Teilbreitenschaltung lassen sich vom Traktorterminal mit der MegaDrill-Steuerung vornehmen. Das entlaste den Fahrer und sorge bei bis zu vier Teilbreiten für eine überlappungsfreie Aussaat und effizienten Betriebsmitteleinsatz.

Der Frontbehälter Solitair 23+ wird in Verbindung mit der Kreiselegge Zirkon 12 und der Säschiene Optidisc 25 zu einer kompakten und wendigen Drillkombination. Dies sorge für eine bessere Gewichtsverteilung gegenüber heckangebauten Systemen, so dass auch kleinere Traktoren für eine schlagkräftige Drilltechnik einsetzbar sind. Der Frontbehälter ist für Saatgut und Dünger geeignet. So bietet sich eine Kombination mit dem Einzelkornsägerät Azurit zur Maisaussaat an.

Neben den bereits erhältlichen 4 und 4,5 m klappbaren Versionen gibt es die Säschiene OptiDisc jetzt auch in 3 und 4 m starren sowie 5 und 6 m klappbaren Ausführungen. Diese neuen klappbaren Varianten sind mit einem Zusatzfahrwerk für Straßenfahrten ausgerüstet. Dessen Stützräder entlasten die Hinterachse des Traktors um bis zu 3,5 t, so dass die maximal zulässige Achslast und das Gesamtgewicht des Traktors eingehalten werden. Das Zusatzfahrwerk lässt sich mit wenigen Handgriffen ver- und entriegeln.

Herzstück der Säschiene OptiDisc 25 sind die parallelogrammgeführten Doppelscheibenschare. Eine Tiefenführungsrolle platziert das Saatgut bei Mulchsaat oder konventioneller Bestellung exakt in der voreingestellten Tiefe. Der Schardruck lässt sich mechanisch oder hydraulisch unabhängig von der Ablagetiefe verändern.

Der Solitair 23+ Frontbehälter ist ab sofort verfügbar, die neuen OptiDisc 25 Säschienen ab Januar 2022.