top agrar plus Gestohlene Traktoren aus Ukraine

Lizenzzwang: Kann ein Hersteller auch deutsche Traktoren blockieren?

Im Fall der aus der Ukraine gestohlenen Traktoren war die Ausschaltung der Software aus der Ferne ganz hilfreich. Doch US-Farmer beklagen genau diese Macht der Hersteller bei ihren erworbenen Treckern.

Der US-Fernsehsender CNN hatte bekanntlich am Wochenende berichtet, dass die russischen Besatzer in der ukrainischen Stadt Melitopol bei einem Landtechnikhändler zahlreiche Mähdrescher und Traktoren von John Deere gestohlen haben sollen. Der Schaden wird auf insgesamt 5 Mio. Dollar geschätzt.

Da die Maschinen vernetzt sind, habe man sie nun in Tschetschenien lokalisieren können, hieß es. Der Händler Ahrotek Melitopol oder möglicherweise die Deere-Zentrale hätten die eingebaute Fernwartungs- und Diagnosesoftware daraufhin aus der Ferne lahmgelegt, so dass sie vor Ort nicht starten. John Deere hält sich zu dem Fall bedeckt und sagt nichts.

Abhängigkeit vom Hersteller

Was in diesem Fall amüsant klingt und sicherlich gerechtfertigt ist, haben Landwirte weltweit in den vergangenen Jahren allerdings schon intensiv mit einigem Groll diskutiert. Denn John...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.