SIMA

Neu: Kivi-Pekka 7 Steinsammler

Mit 7 m Arbeitsbreite ist dieser Steinsammler eine imposante Maschine. Er kann 1400 kg/Minute einsammeln und in seinen 3 Kubikmeter Bunker laden.

Der finnische Hersteller PEL-Tuote stellt auf der SIMA erstmals sein neuestes Modell Kivi-Pekka 7 aus. Die Maschine soll 40 % mehr Steine sammeln können als das Modell 5. Geschäftsführer Mikko Lappalainen begründet die Entwicklung der größeren Maschine mit den Kundenwünschen nach mehr Leistung. Daher sei das Modell 7 auch für Lohnunternehmer gedacht.

Die Arbeitsbreite des Kivi-Pekka 7 beträgt 7 m. Der Steinbunker hat eine Kapazität von 3 m3, und der maximale Durchmesser der Steine kann 50 cm betragen. Der Einzugskanal wurde verbreitert und die Steintrommel mit 33 Zinken ausgestattet. Die maximale Leistung steht bei 1400 kg/Minute, die eingesammelt werden können. Die Abkipphöhe ist Standard und beträt 2,9 m und man kann somit leicht über die Wand eines Hängers kippen.

Dieser große und leistungsstarke Steinsammler ist laut Hersteller mit sehr guten Reifen ausgestattet, damit der Bodenandruck nicht zu groß wird. Die Reifengröße für die Tandem-Konstruktion kann zwischen 560/60-22,5 und 700/45-22,5 gewählt werden.

Neben dem Typ 7 gibt es weiterhin auch Modelle mit den Arbeitsbreiten 4, 5 und 6 m.

Die SIMA in Paris findet vom 24. - 28. Februar 2019 statt.

Kivi-Pekka 7 (Bildquelle: Hersteller)

Taube: „Überdüngung wird weitergehen“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen