Pflug mit Zapfwelle

Der bulgarische Landmaschinenhersteller Ralomex stellt einen neuen Beetpflug mit angeschlossener, aktiver Bodenbearbeitung vor. Der vier-furchige KPM 20 kommt mit seitlich angebrachtem Krümmler. Die Zapfwelle treibt dabei über zwei Winkelgetriebe vier kleine Rohrstabwalzen an.

Die angetriebenen Rohrstabwalzen schleudern die Erde vom Pflug weg (Bildquelle: Huesmann)

Der bulgarische Landmaschinenhersteller Ralomex stellt einen neuen Beetpflug mit angeschlossener, aktiver Bodenbearbeitung vor. Der vier-furchige KPM 20 kommt mit seitlich angebrachtem Krümmler. Die Zapfwelle treibt dabei über zwei Winkelgetriebe vier kleine Rohrstabwalzen an. Diese arbeiten jeweils seitlich neben den Pflugkörpern. Der Hersteller möchte damit zwei Arbeitsgänge in einem kombinieren.

Ein Hydraulikzylinder kann Druck auf die Rohrstabwalzen übertragen. Über einen Federmechanismus weicht der Krümmler Fremdkörpern aus. Ein Schutzkorb wehrt umherfliegende Kluten ab. Die Arbeitsbreite ist mit 160 –200 cm angegeben. Der Pflug kann zwischen 15 und 20 cm tief arbeiten. Die optimale Arbeitsgeschwindigkeit soll zwischen 6 und 10 km/h liegen. Das Gerät braucht mindestens einen 180 PS-Schlepper. Das Gewicht liegt bei 2 000 kg.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Paris Glyphosat Politik erntet Proteste

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen