Pressemitteilung

BASF erklärt sein neues Fungizid Revytrex

Mit dem Fungizid Revytrex hat BASF nach Revystar die zweite Formulierung der Isopropanol-Azol Revysol-Klasse auf den Markt gebracht.

BASF hat für sein neues Isopropanol-Azol Revysol die Zulassung in Deutschland erhalten. Das Mittel steht den Landwirten nun als Kombinationsprodukt mit Xemium unter dem Produktnamen Revytrex für das Frühjahr 2020 in der Anwendung im Getreide zur Verfügung, teilt BASF in einer Pressemitteilung mit.

Revytrex sei damit nach der Revysol-Soloformulierung Revystar das zweite zugelassene Fungizid dieser neuen Leistungsklasse, welches in Deutschland in den Markt eingeführt wird, heißt es.

Revytrex soll laut Geschäftsführer Michael Wagner eine gute Wirkung zeigen und ein wichtiges Werkzeug im Resistenzmanagement sein. Es sei schnell und lange wirksam. Vor allem der sicheren Leistung bei Septoria und Ramularia komme eine wichtige Bedeutung zu, da diese durch Resistenzen immer schwieriger kontrolliert werden können. Das Wirkungsspektrum von Revytrex umfasst darüber hinaus auch Rostkrankheiten und andere wichtige Blattkrankheiten.

„Mit den Produkteinführungen von Revystar und Revytrex bieten wir Landwirten nun jeweils eine Lösung zum frühen Schutz zu Beginn des Wachstums mit Revystar und mit Revytrex für den Hauptanwendungstermin in Getreide im Blattstadium – und damit über den gesamten Behandlungszeitraum hinweg“, so Michael Wagner.

BASF wird Revytrex in Kombination mit Comet in der Saison 2020 als Komplettlösung zum Schutz der oberen ertragsrelevanten Blattetagen in Weizen und Gerste empfehlen. Folgende Vorteile ergeben sich für den Landwirt nach BASF-Aussage:

  • sicherer Schutz gegen Septoria-Blattdürre, inkl. resistente Stämme
  • einfache Anwendungsplanung durch Kurativ- und Dauerwirkung
  • unabhängig durch verlässliche Wirkung auch bei hoher Sonneneinstrahlung und Regen direkt nach der Anwendung


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen