Schnecken-Frühwarnsystem

Belchim startet Schneckenmonitoring im Raps

Eine interaktive Karte mit Diagramm zeigt den aktuellen regionalen Schneckendruck und seine Entwicklung. Und Sie als Landwirt können Melder sein, so dass es tagesaktuelle Werte gibt.

Werden Schnecken im Raps auch 2021 wieder ein Thema? Es bleibt abzuwarten, was das Wetter in den einzelnen Regionen bringt und mit den Populationen der Schädlinge macht.

Im letzten Jahr konnten starke regionale Unterschiede im Schneckendruck festgestellt werden. Es lohnt sich daher laut Belchim genau hinzuschauen, denn Schnecken überdauern auch Trockenphasen tiefer im Boden und können nach stärkeren Regenfällen relativ rasch ein hohes Schadpotenzial aufbauen.

Das Credo lautet daher wieder „Schnecken zählen – Schäden vermeiden“. Unter www.schneckenmonitoring.de zeigt eine interaktive Karte mit Diagramm den aktuellen regionalen Schneckendruck und seine Entwicklung.

Die Daten dafür kommen von Landwirten aus ganz Deutschland. Sie melden während der Wochen von Rapsaussaat bis 6-Blatt-Stadium montags und donnerstags aktuelle Schneckenzahlen, Niederschläge und weitere Daten per Fax oder Meldeformular auf der Webseite. Spontan Entschlossene, die noch nicht gedrillt haben, können sich unter www.schneckenmonitoring.de bis zu einer Woche vor ihrer Aussaat anmelden und Material zur Teilnahme bestellen (solange der Vorrat reicht).

Ihre Ergebnisse erscheinen tagesaktuell auf der Website und geben einen Überblick, schreibt Belchim weiter. Wer es genauer wissen möchte, zoomt auf der Karte in die Regionen und filtert nach Art der Bodenbearbeitung (mit/ohne Pflug). Das verknüpfte Diagramm stellt für die ausgewählte Region die Entwicklung der Kultur, der Schnecken und der Witterung aktuell und in der Historie dar.

Das Monitoring von Belchim dient somit als echtes Schnecken-Frühwarnsystem. Es gibt Händlern, Beratern und Landwirten während der Saison wertvolle Informationen über das Gefährdungspotenzial durch Schneckenfraß und hilft bei der effizienten Bekämpfung, wirbt das Unternehmen.


Mehr zu dem Thema